planet e.

  • Die Generatoren der Notstromversorgung eines Rechenzentrums zeigen, wie viel Strom das Internet verlangt. Vergrößern
    Die Generatoren der Notstromversorgung eines Rechenzentrums zeigen, wie viel Strom das Internet verlangt.
    Fotoquelle: ZDF/Dominik Flohr
  • Das Internet der Dinge zieht in die Haushalte ein und hilft Energie zu sparen. Aber das gibt es nicht umsonst. Vergrößern
    Das Internet der Dinge zieht in die Haushalte ein und hilft Energie zu sparen. Aber das gibt es nicht umsonst.
    Fotoquelle: ZDF/Dominik Flohr
  • Diese Idylle an einem norwegischen Fjord ist Heimat eines der zukünftig größten Rechenzentren der Welt. Vergrößern
    Diese Idylle an einem norwegischen Fjord ist Heimat eines der zukünftig größten Rechenzentren der Welt.
    Fotoquelle: ZDF/Dominik Flohr
  • Der Chef des Stockholmer Rechenzentrums Interxion, Peder Bank, hat Ideen für ein umweltfreundliches Internet. Vergrößern
    Der Chef des Stockholmer Rechenzentrums Interxion, Peder Bank, hat Ideen für ein umweltfreundliches Internet.
    Fotoquelle: ZDF/Dominik Flohr
  • Fast jeder heute ist viele Stunden online. Aber das kostet gewaltige Mengen Strom. Vergrößern
    Fast jeder heute ist viele Stunden online. Aber das kostet gewaltige Mengen Strom.
    Fotoquelle: ZDF/Dominik Flohr
  • Hier entsteht in einem alten norwegischen Bergwerk eines der größten Rechenzentren der Welt. Vergrößern
    Hier entsteht in einem alten norwegischen Bergwerk eines der größten Rechenzentren der Welt.
    Fotoquelle: ZDF/Dominik Flohr
  • Logo: "planet e.". Vergrößern
    Logo: "planet e.".
    Fotoquelle: ZDF/Corporate Design
Report, Computer und Informatik
planet e.

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ZDF
Mo., 24.09.
04:30 - 05:00
Stromfresser Internet - Die Schattenseiten der Digitalisierung


Es ist smart, es hilft uns, besser zu leben: das Internet. Doch ohne eine gigantische Maschinerie läuft nichts. Unzählige Rechenzentren werden gebraucht - und die sind wahre Stromfresser. Viele halten das Internet für virtuell. Aber dahinter steht ein riesiger Apparat, der einen gewaltigen Hunger auf Energie besitzt. "planet e." begibt sich auf Spurensuche in Deutschland und Skandinavien, zeigt die Umweltprobleme und wie sie zu lösen wären. Computer und Handys machen das Leben unterhaltsamer - und manchmal auch effizienter. Denn mit vernetzter Software kann jede Menge Energie gespart werden. Der Boom benötigt aber auch selbst Strom - und nicht zu knapp: Deutschland rüstet sich für die Herausforderungen des digitalen Zeitalters. Neue Rechenzentren müssen her, um die immer aufwendigeren Leistungen zu bewältigen. Weltweit steigt der Strombedarf rasant an. Mehr als zwei Dutzend Kernkraftwerke werden inzwischen benötigt - die allein für das Internet laufen. Und die Nutzung von digitalen Dienstleistungen steigt weiter an: Alle ein bis zwei Jahre verdoppelt sie sich. Durch autonomes Fahren, Streamen von Serien oder auch einfach nur einen Klick bei Google - milliardenfach ausgeführt, überall auf der Welt. Wäre das Internet ein Land, dann hätte es den sechstgrößten Stromverbrauch auf unserem Planeten. Das belegen Untersuchungen, die Greenpeace durchgeführt hat. In der Stadt Frankfurt verbrauchen Rechenzentren bereits mehr Strom als der internationale Flughafen. Was unternimmt die IT-Branche, um diesen Energiehunger umweltgerecht zu bewältigen und effizienter zu gestalten? "planet e." schaut hinter die Kulissen von Software-Giganten wie SAP, begleitet eine Studentinnen-WG in ihrer digitalen Welt und besucht Serverfarmen tief unter der Erde in Norwegen. Wie lässt sich der immer größer werdende digitale Energiehunger umweltgerecht bewältigen? Ein Lösungsansatz könnte ein schwedisches Modell sein, das in der Stadtentwicklung ganz neue Wege geht.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Helmut T. , der "Hirschflüsterer von Bad Gastein" fütterte Rehe und Hirsche antsatt sie zu jagen und wurde von den Bundesforsten aufgefordert "sämtliches Rotwild in den jeweiligen Jagdgebieten auch in der Schonzeit, zu erlegen."

Am Schauplatz Gericht - Giftige Stimmung

Report | 23.10.2018 | 12:10 - 13:00 Uhr (noch 34 Min.)
3/502
Lesermeinung
ZDF Sendungslogo "drehscheibe".

drehscheibe

Report | 23.10.2018 | 12:10 - 13:00 Uhr (noch 34 Min.)
3.64/5011
Lesermeinung
arte Re:

Re: - Digitale Nomaden - Die Welt ist ihr Arbeitsplatz

Report | 24.10.2018 | 19:40 - 20:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Wonder Woman (Gal Gadot) kämpft erst im Juni 2020 wieder.

Eigentlich sollte die Fortsetzung zu "Wonder Woman" im November 2019 in die Kinos kommen. Nun versch…  Mehr

"Die Rückkehr der Grenzen" (21.00 Uhr): In Ungarn werden die Reste der ehemaligen Ostblock-Grenzbefestigungen als Touristenattraktion ausgestellt.

ARTE zeigt am Dienstag gleich mehrere Dokus, die sich mit der aktuellen politischen Großwetterlage i…  Mehr

Das Wissen um die Gehälter im Betrieb kann das Klima unter den Mitarbeitern verbessern - und bei Verhandlungen über Lohnerhöhungen helfen.

Die Untersuchung aus der "ZDFzeit"-Reihe blickt in deutsche Lohntüten. Warum unterscheidet sich die …  Mehr

Nicht nur Disney verfilmt "Pinocchio" neu: Netflix tut sich mit einem Oscargewinner zusammen, der dem Jungen aus Holz schon lange Leben einhauchen will.

Der hochdekorierte Regisseur Guillermo Del Toro darf sein Herzensprojekt "Pinocchio" umsetzen – und …  Mehr

Dr. Kleist (Francis Fulton-Smith) hat wie immer alle Hände voll mit der Praxis zu tun. Nebenher übernimmt er auch noch Schichten als Notarzt.

Die neue Staffel der ARD-Serie "Familie Dr. Kleist" bringt ein Jubiläum mit sich: Die 100. Folge wir…  Mehr