planet e. pandemie: Wie die Umwelt profitiert

  • Logo "planet e." Vergrößern
    Logo "planet e."
    Fotoquelle: Corporate Design / ZDF und Corporate Design / Honorarfrei - nur für diese Sendung inkl. SocialMedia bei Nennung ZDF und Corporate Design.
  • Volker Angres. Vergrößern
    Volker Angres.
    Fotoquelle: © Rico Rossival / ZDF und Rico Rossival / Honorarfrei - nur für diese Sendung bei Nennung ZDF und Rico Rossival
  • planet e. - logo Vergrößern
    planet e. - logo
    Fotoquelle: ZDF / Corporate Design, Honorarfrei - nur für diese Sendung bei Nennung ZDF und Corporate Design
  • Logo: "planet e." Vergrößern
    Logo: "planet e."
    Fotoquelle: © ZDF/Hartmut Idzko, Honorarfrei
Natur + Reisen, Natur + Umwelt
planet e. pandemie: Wie die Umwelt profitiert

Infos
Originaltitel
planet e.
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2020
ZDF
So., 24.05.
16:30 - 17:00


Der Lockdown hat positive Folgen: Weniger Flüge, weniger Autofahrten senken den CO2-Ausstoß. Die Umwelt atmet auf. Doch wird die Erholung auch von Dauer sein? Wofür Klimaschützer seit Jahren eintreten, ging seit Ausbruch der Corona-Pandemie blitzschnell. Bisher ein kurzfristiger Effekt. Experten schmieden Pläne: Was können wir aus der Krise lernen, damit die Umwelt auch nachhaltig profitiert? Dr. Josef Aschbacher hat die ganze Welt im Blick. Er ist Leiter des "Earth Observation Programmes" der European Space Agency (ESA). Seit Verschärfung der Corona-Krise kann er auf den Satellitenbildern Spektakuläres beobachten: Über China und auch über Europa ist die Konzentration von schädlichem Stickstoffdioxid schon nach einigen Wochen deutlich zurückgegangen. Für Josef Aschbacher noch lange kein Grund, aufzuatmen. Aber er ist zuversichtlich: Die Corona-Krise könnte bei vielen Menschen einen Bewusstseinswandel einleiten. Das Mobilitätsverhalten hat sich seit den Ausgangsbeschränkungen durch Corona drastisch verändert. Keine Fernreisen mehr, weniger Nutzung von öffentlichem Nahverkehr, dafür wieder mehr Nutzung des Autos und des Fahrrads für kurze Strecken. Aber was passiert, wenn die Krise überstanden ist? Für Mobilitätsforscher Stefan Gössling hängt das von verschiedenen Faktoren ab. Eins sieht er sicher: Wir können viel lernen für die Mobilität nach Corona. Unter anderem auch, dass nicht jede Fernreise unbedingt notwendig ist. Trotz des großen Forschungsinteresses kommt bei vielen die Sorge auf, dass die Klimapolitik in Krisenzeiten vernachlässigt und der Wirtschaft Vorrang eingeräumt wird. Jakob Springfeld hat vor der Krise die Demos für "Fridays for Future" in Zwickau organisiert. Auf den Straßen demonstrieren, das ist momentan unmöglich. Für Jakob und seine Mitstreiter aber kein Grund, stillzuhalten. Weltweit rufen sie zu einem erneuten Klimastreik auf - und zwar online. Funktioniert ihr digitaler Protest?

Thema:

Heute: Pandemie: Wie die Umwelt profitiert



Hallo-Wochenende Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Korail Seaside Train

Mit dem Zug durch Südkorea - durch Südkorea

Natur + Reisen | 05.06.2020 | 14:25 - 15:15 Uhr
5/503
Lesermeinung
Phoenix Eruption

Tödliche Naturgewalten - Schlammlawinen

Natur + Reisen | 06.06.2020 | 04:50 - 05:40 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Hat der Tatverdächtige vor 13 Jahren diesen Wagen benutzt? Wer kennt den Jaguar XJR 6? Die Farbe ist laut BKA Dunkelrot / Aubergine. Die letzte bekannte Zulassung nach dem Tattag war bei der Stadt Augsburg.

Wurde die seit 13 Jahren vermisste Maddie McCann von einem 43-jährigen deutschen Staatangehörigen um…  Mehr

Im Jahr 1999 trat Chris Trousdale der ehemaligen amerikanischen Pop-Boyband Dream Street bei und wurde mit gerade mal 14 Jahren weltberühmt. Nun ist der Sänger (zweiter von rechts) im Alter von 34 Jahren verstorben.

Chris Trousdale, der 1999 der Teenager-Boyband Dream Street beitrat, ist mit 34 Jahren verstorben. W…  Mehr

Aaron Königs zeigte in der jüngsten Folge der SAT.1-Show "The Mole" seine Wut: Jessica Born hatte die Gruppe verraten. "Sie hat ihre hässliche Seele gezeigt", ärgerte sich Königs.

Kaum eine Reality-Show kommt ohne Eklat aus: In der SAT.1-Show "The Mole" verrät Jessica Born die Gr…  Mehr

Auf der Südseite lässt es sich gut aushalten: Sven Plöger erklärt Wetterphänomene am Restaurant-Tisch.

Auf ihm lastet fast genauso viel Verantwortung für die Stimmungslage der Nation wie auf den Politike…  Mehr

Er war eine echte Stimmungskanone - jetzt ist Werner Böhm  tot. Der Schlagerstar wurde 78 Jahre alt.

Er war die Stimmungskanone schlechthin, doch jetzt sorgt die Nachricht seines Ablebens für Bestürzun…  Mehr