puzzle

Kultur, Magazin
puzzle

Infos
Weitere Informationen unter: www.br.de/puzzle
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2019
BR
Di., 28.05.
23:15 - 23:45


Viele Kulturen - ein Land

Thema:

Comedian Kaya Yanar: "Das ist hier aber nicht so wie in Deutschland"

Der Comedian Kaya Yanar sagt von sich selbst, dass er unter einem Spiegelreflexsyndrom leidet. Das heißt, er muss jeden Dialekt oder jede sprachphonetische Besonderheit nachmachen. Wohl deshalb hat er an der Goethe Universität Phonetik und Philosophie studiert. Bekannt wurde er als Inder Ranjid und Türke Hakan in der Sendung "Was guckst Du?". Vor sieben Jahren hat es den Deutschen mit türkisch-arabischen Wurzeln in die Schweiz verschlagen, wo er mit seiner Frau lebt. Und genau da hat er gemerkt, wie deutsch er ist. Jetzt hat Kaya Yanar ein Buch über seine Schweiz-Erfahrungen verfasst. Es trägt den Titel: "Das ist hier aber nicht so wie in Deutschland".

Regisseur Ersan Mondtag über Bayern im Jahre 2023 und das Deutschland von heute

Ersan Mondtag ist, obwohl erst Anfang 30, einer der bekanntesten Theaterregisseure in Deutschland. Seine Inszenierungen sind poppig, poetisch, dicht, und er bezieht Position. An den Münchner Kammerspielen hat er nun "Doktor Alici" auf die Bühne gebracht, eine Neuinterpretation des Stückes "Professor Bernhardi" von Arthur Schnitzler durch die Autorin Olga Bach. Wie weit gehen Menschen, um ihre Ziele durchzusetzen? Obwohl das Stück im Bayern des Jahres 2023 spielt, ist es doch eine Reflexion über unsere unmittelbare Gegenwart, eine Spiegelung der Stimmungen von heute. "puzzle" hat mit dem Regisseur des hochpolitischen Stückes über Identität, über Rassismus, Ausgrenzung, Bayern und sein Deutschland gesprochen.

Historiker Jan Plamper: "Das neue Wir. Warum Migration dazugehört"

Angst verkauft sich immer noch am besten. Beststeller, die Angst vor einer multikulturellen Gesellschaft schüren, stehen ganz oben in den Verkaufscharts. Der in Berlin und London lebende Historiker Jan Plamper wollte dem etwas entgegensetzen, das Mut macht. Sein Buch heißt "Das neue Wir. Warum Migration dazugehört" und ist - so auch der Untertitel - eine "andere Geschichte der Deutschen". Es beschreibt, wie Deutschland schon immer ein Land der Migranten und Migration war. Wie die Deutschen selbst mehr als andere ausgewandert sind, und wie ein Deutschland von heute ohne die Einwanderer gar nicht denkbar wäre. Seine Botschaft: Beruhigt euch mal!

Geiger Miki Kekenj und Soul-Ikone Joy Denalane auf Deutschlandtour mit Symphonieorchester

Miki Kekenj spielt seit seinem fünften Lebensjahr Geige. Auch seine ungarischen Vorfahren waren Geiger, und so war ihm das Instrument praktisch in die Wiege gelegt. Heute ist der 38-Jährige Konzertmeister eines Symphonieorchesters. Seine zweite Passion ist der HipHop. Vor zehn Jahren gelang es ihm, beides zusammenzubringen: klassische Klänge und Sprechgesang. Mittlerweile ist er für viele deutsche Popgrößen ein gefragter Arrangeur ihrer eigenen Lieder. Joy Denalane, Frida Gold, Elif, dem Rapper Curse und Cassandra Steen haben mit ihm in heiligen Konzertsälen Crossover-Kammerkonzerte gegeben. Nun geht er einen Schritt weiter: Mit Joy Denalane und einem Symphonieorchester tourt er durch Deutschland.

Wie lange ist man Flüchtling, obwohl man längst angekommen ist?

Wie lange bleibt man eigentlich Flüchtling, auch wenn man längst nicht mehr auf der Flucht ist? Wovon hängt das ab? Fragen wie diese beschäftigen Ameen Nasir, der 2014 aus Syrien nach Deutschland kam. Um Antworten zu erhalten, interviewte der junge Geflüchtete einen Geflüchteten einer früheren Generation: Denijen Pauljevic, der aus Serbien stammt. Auch er musste damals seine Heimat verlassen, weil dort Krieg herrschte. Das ist inzwischen 26 Jahre her. Heute arbeitet er als Kulturschaffender und schreibt ein Buch über seine Erlebnisse von damals als Flüchtling und Neuankömmling in Deutschland. "puzzle" hat die Begegnung zwischen dem früheren und dem neueren Neubürger begleitet.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat "Kulturzeit": Sendungslogo.

Kulturzeit

Kultur | 18.06.2019 | 09:05 - 09:45 Uhr (noch 15 Min.)
4.07/5014
Lesermeinung
arte Stadt Land Kunst

Stadt Land Kunst

Kultur | 18.06.2019 | 13:00 - 14:00 Uhr
3.91/5011
Lesermeinung
BR Logo

Capriccio

Kultur | 18.06.2019 | 22:45 - 23:15 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Claudia Neumann kommentiert für das ZDF Spiele der Frauen-WM 2019 in Frankreich.

Die Frauen-WM 2019 findet in Frankreich statt. ARD und ZDF übertragen das Turnier, viele Spiele lauf…  Mehr

In der neuen RTL II-Dokumentation "Wir werden Hebamme!" wird Hebammenschülerin Neele (23, rechts) begleitet, die eine Ausbildung zur Geburtshelferin macht. Sie hilft frisch gebackenen Müttern bei der Geburt, wie auch Caroline.

Neele (23) und Nina (38) lassen sich zur Hebamme ausbilden. RTL II nimmt sich in der neuen Dokumenta…  Mehr

Sieben Musiker machen 2019 zusammen Musik und singen Songs der anderen Künstler. Wir stellen sie kurz vor.

Bei VOX läuft die sechste Staffel von "Sing meinen Song – Das Tauschkonzert". Sechs Künstler und der…  Mehr

Tiefe Scham und Empörung: Daniella wurde einst von zwei französischen Blauhelmsoldaten vergewaltigt.

Ausgerechnet sogenannte "Blauhelm-Soldaten" vergehen sich offenbar immer wieder an Opfern, die sie e…  Mehr

"Marija" hätte ein vorbildliches Migrantendrama werden können, ist aber ein sperriges Frauenporträt - zum Glück. Hauptdarstellerin Margarita Breitkreiz liefert darin als Marija eine beeindruckende Vorstellung ab.

Marija ist eine beeindruckende Frau, die sich in Deutschland durchbeißen möchte. "Marija" ein fast e…  Mehr