scobel

Talk, Gesellschaft und Soziales
scobel

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2010
3sat
Do., 14.03.
21:00 - 22:00


Moderator Gert Scobel spricht im Studio mit Experten über ausgewählte Themen aus Kultur, Wissenschaft und Gesellschaft. Zu den jeweiligen Schwerpunkten werden außerdem redaktionelle Beiträge gezeigt.
Der Mensch weiß, was gut für ihn ist - für die eigene Gesundheit, für seine Umwelt, die Gesellschaft - dennoch handelt er oft nicht danach. Warum? Was steckt hinter der Selbstsabotage?
Gibt es Möglichkeiten, das System Selbstsabotage - zumindest gelegentlich - auszuschalten? Diese und weitere Fragen diskutiert Gert Scobel mit der Psychologin Susann Fiedler, der Evolutionsbiologin Barbara König und dem Psychiater Wolfgang Merkle.
Verantwortungsvoller Umgang mit der eigenen Gesundheit, Schutz des Lebensraums und verantwortungsbewusste Politik wären realisierbar, wenn sich der Mensch nur konsequent verhielte.
Gesunde Ernährung, Bewegung, Achtsamkeit: Gesund leben ist einfach. Wir wissen alle, wie es geht. Und doch handeln wir oft nicht danach. Wir essen zu viel, bewegen uns zu wenig, und Stress gehört zum Lifestyle. Ein permanenter Selbstbetrug, eine ständige Selbstschädigung. In unserem Körper scheint ein Selbstzerstörungsmechanismus wirksam zu sein. Inkonsequent ist menschliches Handeln auch dann, wenn es über das Individuelle hinausgeht, zum Beispiel um den Schutz des Lebensraumes oder das soziale und politische Umfeld. Auch hier handelt der Mensch selten zu seinem Besten.
Warum tut der Mensch nicht das, was gut für ihn ist? Immerhin gibt es Situationen, in denen er das kann und auch tut: Er flieht bei Gefahr, er schützt sich vor Kälte oder Hitze, er kümmert sich um Nachwuchs.

Thema:

Selbstsabotage

Der Mensch weiß, was gut für ihn ist - für die eigene Gesundheit, für seine Umwelt, die Gesellschaft - dennoch handelt er oft nicht danach. Warum? Was steckt hinter der Selbstsabotage? Gibt es Möglichkeiten, das System Selbstsabotage - zumindest gelegentlich - auszuschalten? Diese und weitere Fragen diskutiert Gert Scobel mit der Psychologin Susann Fiedler, der Evolutionsbiologin Barbara König und dem Psychiater Wolfgang Merkle. Verantwortungsvoller Umgang mit der eigenen Gesundheit, Schutz des Lebensraums und verantwortungsbewusste Politik wären realisierbar, wenn sich der Mensch nur konsequent verhielte. Gesunde Ernährung, Bewegung, Achtsamkeit: Gesund leben ist einfach. Wir wissen alle, wie es geht. Und doch handeln wir oft nicht danach. Wir essen zu viel, bewegen uns zu wenig, und Stress gehört zum Lifestyle. Ein permanenter Selbstbetrug, eine ständige Selbstschädigung. In unserem Körper scheint ein Selbstzerstörungsmechanismus wirksam zu sein. Inkonsequent ist menschliches Handeln auch dann, wenn es über das Individuelle hinausgeht, zum Beispiel um den Schutz des Lebensraumes oder das soziale und politische Umfeld. Auch hier handelt der Mensch selten zu seinem Besten. Warum tut der Mensch nicht das, was gut für ihn ist? Immerhin gibt es Situationen, in denen er das kann und auch tut: Er flieht bei Gefahr, er schützt sich vor Kälte oder Hitze, er kümmert sich um Nachwuchs.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Logo

Ringlstetter

Talk | 26.03.2019 | 00:20 - 01:05 Uhr
4.64/5011
Lesermeinung
ARD hart aber fair

Hart aber fair

Talk | 26.03.2019 | 02:10 - 03:25 Uhr
2.97/50156
Lesermeinung
3sat Gert Scobel

scobel

Talk | 28.03.2019 | 21:00 - 22:00 Uhr
3.44/5032
Lesermeinung
News
Die Jury von "Das Ding des Jahres": Lea-Sophie Cramer, Lena Gercke, Joko Winterscheidt und Hans-Jürgen Moog.

Fünf Erfindungen haben es in der ProSieben-Show "Das Ding des Jahres" ins Finale geschafft, eine Erf…  Mehr

Showmaster-Legende Thomas Gottschalk erinnert anlässlich des Jubiläums der "ZDF-Hitparade" mit einer Samstagabend-Show an die legendäre Musiksendung.

50 Jahre nach der Erstausstrahlung der "ZDF-Hitparade" erinnert Thomas Gottschalk gemeinsam mit illu…  Mehr

Tot oder lebendig? - Eher tot: Maney Gault (Woody Harrelson, links) und Frank Hamer (Kevin Costner) sind nicht gerade für feinfühlige Methoden bekannt.

Edel gefilmtes Starkino bei Netflix – und brutal viele Feuergefechte: Kevin Costner und Woody Harrel…  Mehr

Larry Cohen ist im Alter von 77 Jahren verstorben. Als Regisseur schuf er Kultfilme wie "Der Pate von Harlem" oder "Die Wiege des Bösen", als Autor war er an der Serie "Dr. Kimble auf der Flucht" beteiligt. Mit seinem Skript zum Thriller "Nicht auflegen!" gelang ihm Anfang der 2000-er ein letzter großer Hit.

Mit Kult-Hits wie "Der Pate von Harlem" oder "Die Wiege des Bösen" wurde Larry Cohen weltbekannt. Nu…  Mehr

Weil ihr Opa Amadeus (Nick Nolte) an Alzheimer leidet, kommt seine Enkelin Matilda (Sophie Lane Nolte) auf eine ungewöhnliche Idee.

Til Schweigers US-Debakel lockte auch hierzulande fast niemanden in die Kinos: "Head Full of Honey" …  Mehr