scobel - Abschaffung des Todes

Gespräch
scobel - Abschaffung des Todes

Infos
Originaltitel
scobel
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2018
3sat
Do., 10.10.
21:00 - 22:00


Menschen werden immer älter. Aber (warum) wollen wir das? Und was bedeutet das für die Gesellschaft? "scobel" fragt, was Menschen am Ende ihres Lebens wirklich wollen. Gert Scobel diskutiert darüber mit dem Philosophen Sebastian Knell und der Gerontopsychologin Susanne Wurm. Außerdem begrüßt Gert Scobel als Gesprächsgast Ingolf Baur, Autor der Wissenschaftsdoku "Uralt und Blut-jung". Was ist erstrebenswert am Ältersein? Was macht die Qualität des Lebens im Alter aus? Bedeutet ein längeres Leben immer auch ein besseres Leben? Ist womöglich unsere aktuelle Lebensunzufriedenheit das Motiv, alt werden zu wollen? In den vergangenen 100 Jahren haben wir insgesamt 20 Lebensjahre dazugewonnen. Der Mensch altert langsamer. Doch das trifft nicht auf alle Organe des Menschen zu: Gehirn, Innenohr und Auge - die neurosensorischen Bereiche des Menschen - altern immer noch so wie früher. Daher die starke Zunahme an degenerativen Erkrankungen von Gehirn, Netzhaut und Innenohr. Der Philosoph Sebastian Knell ist der Ansicht, dass das Projekt der Lebensverlängerung nicht nur die biomedizinische Forschung, sondern auch die Gesellschaft vor große Herausforderungen stellt. Im Jahr 2050 werden in Europa 70 Millionen Menschen über 80 sein. Der Herbst des Lebens verlängert sich. Neue Ideen für das "vierte" Lebensalter zwischen Arbeit und hohem Alter müssen entwickelt werden. Lebensläufe können sich verändern. So wäre es beispielsweise möglich, mehrere Berufe nacheinander auszuüben. Eine alternde Gesellschaft erfährt demografische und soziologische Auswirkungen. Wird es sich jeder und jede leisten können, über 100 zu werden? Wird es Verteilungskämpfe geben, wenn sieben statt vier Generationen gleichzeitig leben? "scobel" blickt auch auf Visionen vom Alt- und Älterwerden in anderen Kulturen und sucht Antworten auf die Frage, was Menschen am Ende Ihres Lebens wirklich wollen.

Thema:

Thema: Abschaffung des Todes



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Werner Schmidbauer und Stefanie Hertel auf dem Karkopf (1.507 m) bei Schleching.

Gipfeltreffen - Werner Schmidbauer trifft Stefanie Hertel

Gespräch | 03.10.2019 | 17:45 - 18:30 Uhr
/500
Lesermeinung
BR BAYERISCHER RUNDFUNK
Nacht:sicht, das Logo

nacht:sicht - Von der Abstiegsangst

Gespräch | 08.10.2019 | 23:15 - 23:45 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Marianne Kreuzer trifft den dreimaligen Rodel-Olympiasieger Georg Hackl im Berchtesgadener Land.

Kreuzer trifft... - Marianne Kreuzer trifft Georg Hackl

Gespräch | 13.10.2019 | 16:45 - 17:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Verstehen Sie Stars? Guido Cantz führt durch das Jubiläum des Musikfestivals.

Seit 25 Jahren trommelt der SWR für die Show im Ersten Newcomer und die ganz großen Stars der intern…  Mehr

Letscho (Frederick Lau, rechts) hat es seinem Bruder Mirko (Lucas Gregorowicz) nicht verziehen, dass er sich aus dem Staub gemacht hat.

Die Schrotthändler haben es heutzutage schwer. In "Schrotten!" taucht man ein in ihre kleine Paralle…  Mehr

Am Freitag, 20. September, findet ein globaler Klimastreik statt, an dem nicht nur Jugendliche, sondern auch Erwachsene teilnehmen können. Moderator Eckart von Hirschhausen unterstützt den Streik mit einer besonderen Aktion.

Zahlreiche Jugendliche setzen sich jeden Freitag für das Klima ein. Nun sind auch die Erwachsenen dr…  Mehr

Sophia Loren ist eine der größten Hollywood-Diven des 20. Jahrhunderts. Am Freitag, 20. September, feiert sie ihren 85. Geburtstag.

Einst war sie das Sinnbild für weibliche Erotik: Sophia Loren wird 85 Jahre alt. Heute steht sie nur…  Mehr

Doppelbelastung: Passt der an seine frühere Stelle zurückgekehrte Mark (David Rott) auch richtig auf die Kinder auf?

Männer tauschen in der charmanden ARD-Reihe die Rollen mit ihren Frauen und übernehmen Verantwortung…  Mehr