scobel - Gefühle: verstehen und kultivieren
Gespräch • 14.01.2021 • 21:00 - 22:00
Lesermeinung
Gert Scobel
Vergrößern
Gert Scobel
Vergrößern
Gert Scobel
Vergrößern
Gert Scobel
Vergrößern
Originaltitel
scobel
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2021
Gespräch

scobel - Gefühle: verstehen und kultivieren

Gefühle begleiten unser Leben. Oft laufen sie einfach "nebenher" und erscheinen wie Stimmen unseres Körpers. Zuweilen werden sie übermächtig und scheinen unser Denken und Handeln zu bestimmen. Doch wann sind wir authentisch? Wenn wir dem Verstand folgen oder wenn wir auf die Stimmen der Gefühle hören? Darüber diskutiert Gert Scobel mit der Philosophin Sabine Döring, dem Psychologen Arvid Kappas sowie mit dem Mediziner Gustav Dobos. Gefühle können im Widerspruch zu uns und unserem Denken stehen. Sie können unser Handeln auf eine Weise beeinflussen, die manchmal sogar zerstörerisch ist. Während wir im Laufe des Lebens viel Mühe darauf aufwenden, Wissen zu generieren und unseren Verstand zu trainieren, können Gefühle scheinbar wie aus dem Nichts entstehen und ohne Grund Macht über unser Leben gewinnen. Doch wie entstehen Gefühle überhaupt? Und wie verhalten sie sich zu unserem Denken? Was macht Gefühle aus, die ja, wie das Denken auch, Mittel der Erkenntnis und Gemeinschaftsbildung sein können? Und was unterscheidet Gefühle von bloßen Affekten? Neuere Entwicklungen in der Biologie, der Neurowissenschaft und in der Medizin zeigen, dass weder Gedanken noch Gefühle ohne unsere Körper existieren können. Tatsächlich sind Gefühle bewusste und damit mentale Erlebnisse. Gefühle und Bewusstsein scheinen also nicht nur unmittelbar zusammenzuhängen. Gefühle tragen auch entscheidend dazu bei, einen Sinn in der Wirklichkeit zu finden. Insofern sind Gefühle wesentlich für die Konstitution unserer Identität. Doch wie genau verhalten sich Gefühle und andere Bewusstseinszustände zueinander? Welche Arten von Gefühlen gibt es? In der Sendung gehen Gert Scobel und seine Gäste der Frage nach, was emotionale Reaktionen von Gefühlen unterscheidet, wie Gefühle entstehen und wie wir lernen können, sie zu nutzen - für unsere körperliche und seelische Gesundheit. Vor allem aber befassen sie sich mit einer unleugbaren Tatsache: Wir können Gefühle kultivieren und sie damit kontrollieren oder verändern. Gibt es also so etwas wie eine "Aufklärung der Gefühle"? Prof. Dr. Sabine Döring ist eine deutsche Philosophin. Sie forscht zu Emotionen, politischer Philosophie und Ästhetik. Sie hat unter anderem den Begriff der "affektiven Wahrnehmung" maßgeblich geprägt. Döring ist zurzeit Lehrstuhlinhaberin für Philosophie mit dem Schwerpunkt "Praktische Philosophie" an der Eberhard Karls Universität, Tübingen. Prof. Dr. Arvid Kappas ist ein international anerkannter Experte der Psychologie der Emotionen. Seit 2003 ist er Professor of Psychology an der Jacobs University in Bremen. Im Jahr 2014 wurde er dort zum Dekan ernannt. Von 2013-2017 war er Präsident der International Society for Research on Emotion. Prof. Dr. Gustav Dobos ist Direktor der Evangelischen Kliniken Essen-Mitte für Naturheilkunde und integrative Medizin. Er zählt zu den wichtigsten Wegbereitern der wissenschaftsbasierten Naturheilkunde in Deutschland. Zu Dobos Schwerpunkten zählen Klassische Naturheilverfahren und Traditionelle Chinesische Medizin.
top stars
Ewig ein Darsteller mit Sex-Appeal: Alain Delon.
Alain Delon
Lesermeinung
Unscheinbar, aber gut: Christian Redl, hier in seiner Paraderolle als Kommissar Krüger in "Spreewaldkrimi - Eine tödliche Legende"
Christian Redl
Lesermeinung
Action-Star aus Deutschland: Antje Traue.
Antje Traue
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
Emily Deschanel in ihrer "Bones"-Paraderolle.
Emily Deschanel
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Miroslav Nemec als "Tatort"-Kommissar
Miroslav Nemec
Lesermeinung
Sein Gesicht kennt man: Ciarán Hinds.
Ciarán Hinds
Lesermeinung
Hat die Schauspielerei im Blut: Casey Affleck
Casey Affleck
Lesermeinung
Rob Lowe hatte nach Skandalen einen Karriereknick - sieht aber immer noch verdammt gut aus.
Rob Lowe
Lesermeinung
Vielseitiger Darsteller: James Purefoy
James Purefoy
Lesermeinung
Das beste aus dem magazin
Ein lückenloser Standard-Impfschutz ist eine besonders empfehlenswerte Gesundheitsvorsorge.
Gesundheit

Welche Impfungen es gibt und welche sinnvoll sind

Besonders in der aktuellen Corona-Pandemie ist es klug, lückenlos geimpft zu sein. Doch viele Menschen in Deutschland sind nicht vollständig geimpft oder versäumen das Auffrischen. Das führt dazu, dass sich vermeidbare Erkrankungen ausbreiten können. Lesen Sie, welche die wichtigsten Impfungen sind.
Diesen Strandkord können Sie gewinnen. Im Folgenden finden Sie die Cover, die zur Auswahl stehen, mit den Telefonnummern. Rufen Sie für Ihr Lieblingscover an!
Weitere Themen aus dem Magazin

Strandkorb zu gewinnen: Wählen Sie unsere Titelseite des Jahres!

Seit Dezember haben Sie online fleißig unter allen prisma-Titelseiten des Jahres 2020 für Ihren Favoriten gestimmt. Die Top 10 sind nun ermittelt. Jetzt können Sie aus diesen zehn Covern das prisma-Cover des Jahres 2020 wählen und mit etwas Glück einen tollen Strandkorb gewinnen.
Dr. med. Heinz-Wilhelm Esser ist Oberarzt und Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Kardiologie am Sana-Klinikum Remscheid und bekannt als "Doc Esser" in TV und Hörfunk sowie als Buchautor.
Gesundheit

Kann man Asthma wegfuttern?

"Kann ich mein Asthma einfach wegfuttern?", wurde Doc Esser von einer Patientin gefragt. Sie litt ganzjährig immer wieder an starken Asthma-Anfällen und war trotz regelmäßiger Medikamenten-Einnahme nie komplett symptomfrei.
Wie wird das Land wohl abschneiden?
News

Jubeln oder nachsitzen?

Barbara Schöneberger achtet darauf, dass Deutschland die Schulbank drückt. Ob es am Ende nachsitzen muss, entscheiden ihre prominenten Gäste und das TV-Publikum.
Sonnencreme ist auch im Winter wichtig.
Gesundheit

Auch im Winter an Sonnenschutz denken

Die Corona-Pandemie macht vielerorts Wintersportlern einen Strich durch die Rechnung. Wer es dennoch auf die Piste schafft oder gar Schnee vor der eigenen Haustür hat, sollte nicht das Risiko durch UV-Strahlen unterschätzen.
Lothar Kellermann erfährt von seinem Arzt, dass er todkrank ist.
News

Der Tod lässt sich nicht planen

Jens Harzer spielt im ARD-Mittwochsfilm am 27. Januar den kaltherzigen Lothar, der sich zum Menschenfreund wandelt.