Martin erinnert sich am Feldrand ganz traurig an Moritz. Vor Wut darüber, dass gerade sein Freund nicht mehr da ist, kickt er seinen Ball ins Feld, der ihm allein gar nichts nützt. Auf der Suche nach seinem Ball taucht Martin in das Feld und somit in eine andere Welt ein. Dort trifft er Moritz wieder. Das ist so unerwartet und seltsam, dass er sich fürchtet. Keine Freude, sondern Angst über das unerklärliche Wiedersehen überfällt ihn. Nach angstvollem Hin und Her treffen die zwei Jungen sich und Moritz gibt Martin eine Erinnerung aus seiner jetzigen Welt.