service: reisen

Logo Vergrößern
Logo
Fotoquelle: HR
Natur+Reisen, Tourismus
service: reisen

Infos
Produktionsland
D
HR
Mi., 23.01.
11:00 - 11:25


Vorgestellt werden deutschlandweite und internationale Ziele. Neben beeindruckenden Bildern erhalten Zuschauer attraktive Tipps und Informationen zu Aktivitäten, Veranstaltungen und Urlaubsplanung.
Der sonnenverwöhnte Süden der iberischen Halbinsel steht für Flamenco, für Leidenschaft und Lebenslust - und für das reiche kulturelle Erbe, das Zuwanderer und fremde Herrscher über Jahrtausende hinweg hinterließen. Das gilt besonders für Sevilla, wo einst der ganze Reichtum aus den spanischen Kolonien Südamerikas ankam, wo kunstvoll verzierte Wohnhäuser von reich gewordenen Kaufleuten erzählen und wo dem Flamencotanz ein eigenes Museum gewidmet ist. Auch Córdoba ist so ein imposantes Beispiel für das fruchtbare Miteinander der Kulturen: Christliche, jüdische und islamische Gelehrte prägten die Blütezeit des einstigen Kalifats. Aber auch ganz weltlich lassen sich die verschiedenen Kulturen erleben, die Andalusien prägten - bei einem Streifzug durch die Restaurants in der Altstadt. Hier stehen die typischen Gerichte der sephardischen, arabischen und christlichen Bewohner auf der Speisekarte. Wichtiger Bestandteil in der andalusischen Küche ist natürlich das Olivenöl. Die Plantagen, auf denen es gewonnen wird, prägen die faszinierenden Landschaftsbilder: sanfte Hügel und weite Täler, auf denen fast ausschließlich Olivenbäume stehen. Natürlich darf auch Granada nicht fehlen bei einer Reise zu den Höhepunkten andalusischer Kultur. Hauptanziehungspunkt ist die Alhambra - die einzige vollständig erhaltene maurische Palastanlage der Welt, die noch aus der Blütezeit islamischer Kultur und Wissenschaften vor tausend Jahren stammt - "service: reisen" führt zu einem Märchen aus tausendundeiner Nacht vor einer Kulisse aus grünen Hügeln und schneebedeckten Bergen.

Thema:

Andalusiens Klassiker

Der sonnenverwöhnte Süden der iberischen Halbinsel steht für Flamenco, für Leidenschaft und Lebenslust - und für das reiche kulturelle Erbe, das Zuwanderer und fremde Herrscher über Jahrtausende hinweg hinterließen. Das gilt besonders für Sevilla, wo einst der ganze Reichtum aus den spanischen Kolonien Südamerikas ankam, wo kunstvoll verzierte Wohnhäuser von reich gewordenen Kaufleuten erzählen und wo dem Flamencotanz ein eigenes Museum gewidmet ist. Auch Córdoba ist so ein imposantes Beispiel für das fruchtbare Miteinander der Kulturen: Christliche, jüdische und islamische Gelehrte prägten die Blütezeit des einstigen Kalifats. Aber auch ganz weltlich lassen sich die verschiedenen Kulturen erleben, die Andalusien prägten - bei einem Streifzug durch die Restaurants in der Altstadt. Hier stehen die typischen Gerichte der sephardischen, arabischen und christlichen Bewohner auf der Speisekarte. Wichtiger Bestandteil in der andalusischen Küche ist natürlich das Olivenöl. Die Plantagen, auf denen es gewonnen wird, prägen die faszinierenden Landschaftsbilder: sanfte Hügel und weite Täler, auf denen fast ausschließlich Olivenbäume stehen. Natürlich darf auch Granada nicht fehlen bei einer Reise zu den Höhepunkten andalusischer Kultur. Hauptanziehungspunkt ist die Alhambra - die einzige vollständig erhaltene maurische Palastanlage der Welt, die noch aus der Blütezeit islamischer Kultur und Wissenschaften vor tausend Jahren stammt - "service: reisen" führt zu einem Märchen aus tausendundeiner Nacht vor einer Kulisse aus grünen Hügeln und schneebedeckten Bergen.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Logo

Erlebnisreisen

Natur+Reisen | 21.02.2019 | 01:40 - 02:00 Uhr
2.6/505
Lesermeinung
BR Künstlerdorf Casapueblo.

Reisen in ferne Welten - Uruguay - Unbekanntes Land am Silberfluss

Natur+Reisen | 21.02.2019 | 11:55 - 12:40 Uhr
4.67/503
Lesermeinung
BR Die Hauptstadt der Niederlande ist ein Magnet für Touristen aus der ganzen Welt. Vor allem junge Menschen zieht es nach Amsterdam. Moderatorin Andrea Grießmann macht sich auf in die Stadt der 165 Grachten und der 8.863 historischen Gebäude, in die Stadt Rembrandts, der Coffeeshops und des Nachtlebens. Sie schwingt sich aufs Fahrrad und auf diverse Boote und fragt die Amsterdamer: Wie schafft es diese altehrwürdige Stadt eigentlich, so beschwingt, frei und aufgeschlossen zu sein?

Wunderschön! - Amsterdam - Alte Stadt ganz jung

Natur+Reisen | 22.02.2019 | 11:55 - 13:25 Uhr
3.44/50323
Lesermeinung
News
Koberer Fabian soll Frauen in eine Menstrip-Bar auf der Reeperbahn locken. Dafür wird er bezahlt.

Mit der Doku-Reihe "Reeperbahn Privat!" will RTL II veranschaulichen, wie sich das Treiben in Hambur…  Mehr

Die drei "Dreamdates" führen den "Bachelor" Andrej (hier mit Eva) und seine drei Ladies nach Kuba.

Es wird ernst beim "Bachelor": Mit den drei verbliebenen Frauen verbringt Andrej traumhafte Dates, e…  Mehr

Das neue Team von "Grill den Henssler".

Die VOX-Show "Grill den Henssler" feiert 2019 ein Comeback. Nun hat Steffen Henssler selbst erste De…  Mehr

Im Herbst dieses Jahres startet die vierte und finale Staffel von "The Man in the High Castle". Das gab Amazon bekannt.

"The Man in the High Castle" ist einer der erfolgreichsten Serien von Amazon Prime Video. Nach Staff…  Mehr

Rainer lebt in Australien als loneseome Cowboy mitten im Nirgendwo. Bei "Bauer sucht Frau international" sucht er nun nach der richtigen Dame an seiner Seite.

In "Bauer sucht Frau international" wollen nun auch Landwirte, die in aller Welt leben, die große Li…  Mehr