Die Rote Laterne

Spielfilm, Drama
Die Rote Laterne

Infos
Synchronfassung, Produktion: ERA International, China Film Co-Production Corporation
Originaltitel
Da hong deng long gao gao gua
Produktionsland
Volksrepublik China / Republik China
Produktionsdatum
1991
arte
Mo., 17.07.
20:15 - 22:15


Die junge Songlian (Gong Li) wird zur vierten Ehefrau eines reichen Mannes. Sie landet in einem Haushalt, in dem eine Gattin die andere übertrumpfen will.

Der preisgekrönte Regisseur Zhang Yimou situiert die Handlung ins China der 1920er-Jahre. Dort muss sich die 19-jährige Songlian dem traditionell patriarchalen System unterwerfen und den wohlhabenden Herr Chen heiraten. Sie ist nicht die einzige für den deutlich älteren Mann, sondern eine von vier Ehefrauen. In dem Haushalt herrscht kein Miteinander unter den Gattinnen, sondern ein erbitterter Wettkampf um die Gunst von Chen. Dieser entscheidet jeden Tag, bei welcher der Damen er die Nacht verbringen will - entsprechende Zimmer werden mit roten Laternen gekennzeichnet. Noch viel mehr als über die Zeit mit dem Hausherren freut sich die jeweilige Auserwählte aber darüber, am Folgetag das Sagen auf dem kompletten Anwesen zu haben. Songlian hat einen Einfall, um sich gegen ihre Konkurrenz zu behaupten: Sie gibt vor, schwanger zu sein. Doch diese Idee hat die junge Frau nicht vollends durchdacht.

Indirekte Systemkritik

Die in wunderschön gestalteten Bildern erzählte Geschichte wurde vor allem von internationalen Kritikern gefeiert und unter anderem mit einer "Oscar"-Nominierung belohnt. Im Heimatland des Filmemachers kam das Werk gar nicht gut an, da die Erzählung von den unterdrückenden Geschlechterverhältnissen nicht nur als psychologische Studie fungiert, sondern als Parabel für das repressive kommunistische System des Staates dient und dieses kritisiert.


Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Die rote Laterne" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte (ErstauffŸhrung USA: 06.09.1984)

Amadeus

Spielfilm | 19.06.2018 | 14:10 - 16:45 Uhr (noch 124 Min.)
3.2/505
Lesermeinung
RTL II Jenseits von Afrika

Jenseits von Afrika

Spielfilm | 23.06.2018 | 20:15 - 23:30 Uhr
Prisma-Redaktion
3.76/5033
Lesermeinung
3sat Als Kate (Helena Bonham-Carter, r.) die schwerkranke amerikanische Millionenerbin Millie (Alison Elliott, l.) kennenlernt, fasst sie einen skrupellosen Entschluss.

Die Flügel der Taube

Spielfilm | 24.06.2018 | 01:40 - 03:20 Uhr
Prisma-Redaktion
2.5/502
Lesermeinung
News
Die Jesidin Lewiza wurde vom IS verschleppt, verkauft und über Monate vergewaltigt. Nach ihrer Flucht wurde sie in ein Rettungsprogramm für IS-Opfer aufgenommen.

In der Arte-Dokumentation "Sklavinnen des IS" berichten zwei Frauen von den grausamen Taten des Isla…  Mehr

Nori (Val Maloku, links) und sein Vater (Astrit Kabashi, rechts) führen im Kosovo ein karges Leben in Armut. Über die Mutter spricht der Vater nicht: "Man muss auch vergessen können", lautet sein Motto.

Das auf vielen Festivals ausgezeichnete Dram "Babai – Mein Vater" beschreibt die Geschichte eines V…  Mehr

Als der finanziell angeschlagene Bauunternehmer Karlheinz (Hannes Jaenicke) die Deutsch-Polin Wanda (Karolina Lodyga) als Kindermädchen engagiert, verändert sich das Leben des cholerischen Schwarzsehers von Grund auf.

3sat zeigt den sehenswerten TV-Film "... und dann kam Wanda", in dem Hannes Jaenicke als ein pedanti…  Mehr

Micaela Schäfer zieht mit dem Unternehmer Felix Steiner in das RTL-"Sommerhaus".

Die RTL-Show "Das Sommerhaus der Stars" startet am 9. Juli 2018 in ihre dritte Staffel. Zu den Kandi…  Mehr

"Wer macht mich schön?" fragt Motsi Mabuse in ihrer ersten eigenen TV-Show.

"Let's Dance"-Jurorin Motsi Mabuse bekommt ihre eigene Show: In "Wer macht mich schön?" lassen sich …  Mehr