Die Rote Laterne

Spielfilm, Drama
Die Rote Laterne

Infos
Synchronfassung, Produktion: ERA International, China Film Co-Production Corporation
Originaltitel
Da hong deng long gao gao gua
Produktionsland
Volksrepublik China / Republik China
Produktionsdatum
1991
arte
Mo., 17.07.
20:15 - 22:15


Die junge Songlian (Gong Li) wird zur vierten Ehefrau eines reichen Mannes. Sie landet in einem Haushalt, in dem eine Gattin die andere übertrumpfen will.

Der preisgekrönte Regisseur Zhang Yimou situiert die Handlung ins China der 1920er-Jahre. Dort muss sich die 19-jährige Songlian dem traditionell patriarchalen System unterwerfen und den wohlhabenden Herr Chen heiraten. Sie ist nicht die einzige für den deutlich älteren Mann, sondern eine von vier Ehefrauen. In dem Haushalt herrscht kein Miteinander unter den Gattinnen, sondern ein erbitterter Wettkampf um die Gunst von Chen. Dieser entscheidet jeden Tag, bei welcher der Damen er die Nacht verbringen will - entsprechende Zimmer werden mit roten Laternen gekennzeichnet. Noch viel mehr als über die Zeit mit dem Hausherren freut sich die jeweilige Auserwählte aber darüber, am Folgetag das Sagen auf dem kompletten Anwesen zu haben. Songlian hat einen Einfall, um sich gegen ihre Konkurrenz zu behaupten: Sie gibt vor, schwanger zu sein. Doch diese Idee hat die junge Frau nicht vollends durchdacht.

Indirekte Systemkritik

Die in wunderschön gestalteten Bildern erzählte Geschichte wurde vor allem von internationalen Kritikern gefeiert und unter anderem mit einer "Oscar"-Nominierung belohnt. Im Heimatland des Filmemachers kam das Werk gar nicht gut an, da die Erzählung von den unterdrückenden Geschlechterverhältnissen nicht nur als psychologische Studie fungiert, sondern als Parabel für das repressive kommunistische System des Staates dient und dieses kritisiert.


Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Die rote Laterne" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Der Junge und der Wolf

Der Junge und der Wolf

Spielfilm | 25.02.2018 | 10:15 - 11:55 Uhr
2.67/503
Lesermeinung
SAT.1 Georgias Gesetz

Georgias Gesetz

Spielfilm | 25.02.2018 | 13:10 - 15:20 Uhr
2.83/506
Lesermeinung
arte Ingrid Fleming (Miranda Richardson) merkt, dass ihr Mann Stephen (Jeremy Irons) ihr etwas verschweigt.

Verhängnis

Spielfilm | 19.03.2018 | 20:15 - 22:05 Uhr
Prisma-Redaktion
3/505
Lesermeinung
News
Beste Freundinnen (von links): Vivi (Leonie Rainer), Hanna (Anna König) und Carla (Katharina Schlothauer) sind moderne Frauen mit alten und neuen Problemen - und immer füreinander da.

Der vierte Teil der ZDF-Reihe "Chaos-Queens" hätte gerne etwas spritziger und bissiger sein dürfen, …  Mehr

Die Leidenschaft verschwindet irgendwann aus der Ehe von Cindy (Michelle Williams) und Dean (Ryan Gosling).

Regisseur Derek Cianfrance erzählt in dem Drama "Blue Valentine – Vom Ende einer Liebe" mit brutaler…  Mehr

Tief durchatmen: Über-Mutant Apocalypse (Oscar Isaac) erwacht nach 5.000-jährigem Schlaf und trachtet danach, die Menschheit zu versklaven.

Der Superhelden-Film "X-Men: Apocalypse" wirkt deutlich blasser als seine beiden Vorgänger, ist aber…  Mehr

Rob Hall (Jason Clarke, links) führt seine Kunden gen Gipfel. Von jedem bekommt er dafür 65.000 Dollar.

Das bei RTL als TV-Premiere zu sehende Bergsteiger-Drama "Everest" zeigt in beeindruckenden Bildern,…  Mehr

Eva Prohace (Senta Berger) ermittelt in ihrem 28. Fall - bald will die Beamtin in TV-Rente gehen.

Senta Berger bekommt es als Kriminalrätin Prohacek mit den Folgen der Flüchtlingskrise im Freistaat …  Mehr