Die Rote Laterne

Spielfilm, Drama
Die Rote Laterne

Infos
Synchronfassung, Produktion: ERA International, China Film Co-Production Corporation
Originaltitel
Da hong deng long gao gao gua
Produktionsland
Volksrepublik China / Republik China
Produktionsdatum
1991
arte
Mo., 17.07.
20:15 - 22:15


Die junge Songlian (Gong Li) wird zur vierten Ehefrau eines reichen Mannes. Sie landet in einem Haushalt, in dem eine Gattin die andere übertrumpfen will.

Der preisgekrönte Regisseur Zhang Yimou situiert die Handlung ins China der 1920er-Jahre. Dort muss sich die 19-jährige Songlian dem traditionell patriarchalen System unterwerfen und den wohlhabenden Herr Chen heiraten. Sie ist nicht die einzige für den deutlich älteren Mann, sondern eine von vier Ehefrauen. In dem Haushalt herrscht kein Miteinander unter den Gattinnen, sondern ein erbitterter Wettkampf um die Gunst von Chen. Dieser entscheidet jeden Tag, bei welcher der Damen er die Nacht verbringen will - entsprechende Zimmer werden mit roten Laternen gekennzeichnet. Noch viel mehr als über die Zeit mit dem Hausherren freut sich die jeweilige Auserwählte aber darüber, am Folgetag das Sagen auf dem kompletten Anwesen zu haben. Songlian hat einen Einfall, um sich gegen ihre Konkurrenz zu behaupten: Sie gibt vor, schwanger zu sein. Doch diese Idee hat die junge Frau nicht vollends durchdacht.

Indirekte Systemkritik

Die in wunderschön gestalteten Bildern erzählte Geschichte wurde vor allem von internationalen Kritikern gefeiert und unter anderem mit einer "Oscar"-Nominierung belohnt. Im Heimatland des Filmemachers kam das Werk gar nicht gut an, da die Erzählung von den unterdrückenden Geschlechterverhältnissen nicht nur als psychologische Studie fungiert, sondern als Parabel für das repressive kommunistische System des Staates dient und dieses kritisiert.


Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Die rote Laterne" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Die alleinerziehende Mutter Erin Brockovich (Julia Roberts) ist einem Umweltskandal auf der Spur.

Erin Brockovich

Spielfilm | 17.11.2017 | 22:25 - 00:25 Uhr
3.69/5013
Lesermeinung
RTL II Foto: Milla Jovovich, Shawn Andrews

Dazed And Confused

Spielfilm | 19.11.2017 | 03:45 - 05:25 Uhr
Prisma-Redaktion
3.13/508
Lesermeinung
arte Die Auffassungen der emanzipierten Bürgerin Margaret Schlegel (Emma Thompson, re.) kollidieren mit den altmodischen Ansichten der adligen Ruth Wilcox (Vanessa Redgrave, li.) bei einem Tischgespräch.

Wiedersehen in Howards End

Spielfilm | 22.11.2017 | 14:00 - 16:20 Uhr
Prisma-Redaktion
3.24/5025
Lesermeinung
News
Vielschichtige Persönlichkeit: Aktionskünstler Zoltan Rajinovic alias G.O.D. (Aleksandar Jovanovic) wird verehrt, auch von Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers).

Der 32. Tatort mit Thiel und Boerne will Kunst sein und bleibt doch nur Slapstick.  Mehr

Wird Jake Gyllenhaal der neue Batman oder behält Ben Affleck das Fledermauskostüm? Offiziell bestätigt hat Warner noch nichts.

Gerüchten zufolge soll Jake Gyllenhaal das Cape in "The Batman" übernehmen. Ben Affleck hatte zuletz…  Mehr

Für Sängerin Sarah Lesch geht ein Traum in Erfüllung: Sie ist zu Gast bei "Inas Nacht" (Samstag, 18. November, 23.40 Uhr, ARD).

Für Sängerin Sarah Lesch geht offenbar ein Traum in Erfüllung: Die Sängerin tritt am Samstag bei "In…  Mehr

Das erste Gruppenfoto zu "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen": (von links) Albus Dumbledore (Jude Law), Credence (Ezra Miller), Maledictus (Claudia Kim), Leta Lestrange (Zoe Kravitz), Theseus Scamander (Callum Turner), Tina Goldstein (Katherine Waterston), Newt Scamander (Eddie Redmayne), Jacob Kowalski (Dan Folger), Queenie Goldstein (Alison Sudol) und Gellert Grindelwald (Johnny Depp).

Neuer Titel und neue Schauspieler in der Fortsetzung von "Phantastische Tierwesen und wo sie zu find…  Mehr

James Franco spielt derzeit in der HBO-Serie "The Deuce" Zwillingsbrüder.

James Franco wird als möglicher Neuzugang im "X-Men"-Universum gehandelt. Demnach soll er einem "X-M…  Mehr