Mafia - Die Paten von New York

Meyer Lansky (Ian Bell, l.), Bugsy Siegel (John Stewart Jr., 2.v.l.), Lucky Luciano (Rich Graff, M.), Frank Costello (Anthony DiCarlo, 2.v.r.) und Vito Genovese (Craig Rivela, r.). Vergrößern
Meyer Lansky (Ian Bell, l.), Bugsy Siegel (John Stewart Jr., 2.v.l.), Lucky Luciano (Rich Graff, M.), Frank Costello (Anthony DiCarlo, 2.v.r.) und Vito Genovese (Craig Rivela, r.).
Fotoquelle: ZDF/Lawrence French/AMC
Report, Dokumentation
Mafia - Die Paten von New York

Infos
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
2016
ZDFinfo
Sa., 20.05.
22:25 - 23:05
Aufstieg des Lucky Luciano


Die New Yorker Mafia erlebte einen Aufschwung in den 20er-Jahren und Charles "Lucky" Luciano machte sich als Anführer der kriminellen Organisation einen Namen.

Gemeinsam mit seinen Kameraden Costello, Lansky, Siegel und Genovese sorgte Luciano ab den 1920er-Jahren im Bundesstaat New York für Aufruhr. "Hinter jedem großen Vermögen steckt ein Verbrechen", lautete seine Devise. Nur ein Jahrzehnt später galt er bereits als der mächtigste Mafiaboss der USA. Luciano gehörte dem sizilianischen Zweig der Organisation an, die sich aus fünf Familien zusammensetzte. Er war der Drahtzieher hinter Drogenschmuggel und Erpressung im großen Stil. Dabei stand er in einem Konkurrenzkampf mit Giuseppe Masseria, der sich ebenfalls um die Vorherrschaft als oberster Pate über die Klans bemühte. Masseria war es auch, dem der Gangster seinen Namen "Lucky" verdankte, denn nachdem er im Auftrag seines Rivalen entführt und gefoltert wurde, hing Lucianos Leben zwar am seidenen Faden - aber er überlebte.

New Yorks krimineller Untergrund

Im Jahr 1930 wurde sein Widersacher ermordet, ebenso wie Maranzano, und Luciano konnte sich nun zweifelsfrei als Chef der Mafia bezeichnen. Obwohl er später für seine lange Liste von Verbrechen verurteilt und nach Italien abgeschoben wurde, setzte er sein Rauschgiftgeschäft fort. Die erste Folge der Sendungsreihe taucht in die Welt des Kopfes des organisierten Verbrechens ein, der 1962 widererwarten nicht durch einen kriminellen Akt, sondern eines natürlichen Todes starb.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Planet Wissen - Logo

Planet Wissen

Report | 23.07.2017 | 06:45 - 07:45 Uhr (noch 51 Min.)
3.48/5040
Lesermeinung
NDR Schätze der Welt

Schätze der Welt - Die Kathedrale von Reims - Glaube, Macht und Schönheit

Report | 23.07.2017 | 06:45 - 07:00 Uhr (noch 6 Min.)
3/503
Lesermeinung

 

News
Lediglich ein Hotelzimmer ist Schauplatz der neuen Serie "Room 104".

Klingt ziemlich beengt: Drehort der neuen Sky-Serie "Room 104" ist lediglich ein Hotelzimmer. Was Si…  Mehr

Christina, Bianca, Svenja und Anastasyia kämpften auf dem Laufsteg und beim Gruppen-Fotoshooting um den Einzug in die Top 30.

Wer hat in der 2. Staffel der Castingshow "Curvy Supermodel" das Zeug fürs Finale? Wir halten Sie au…  Mehr

Sandra Bullock soll in Netflix' postapokalyptischem Film "Bird Box" nach einer unheimlichen Alien-Invasion ums Überleben kämpfen.

Nach Brad Bitt und Will Smith spielt mit Sandra Bullock erneut ein hochkarätiger Hollywood-Star eine…  Mehr

Moderator Elton hat eine Erklärung dafür, dass "1, 2 oder 3" seit 40 Jahren erfolgreich im TV läuft. Er zieht dabei den Vergleich zu einem Schnitzel: "Es ist einfach ein super leckeres Gericht mit den perfekten Zutaten, das nie langweilig wird!"

Als "Show-Praktikant" in den Sendungen von Stefan Raab ist Elton ist bekannt geworden. Warum er und …  Mehr

Giuseppe Pedersoli war beim Filmfest München zu Gast, da dort mit "Sie nannten ihn Spencer" eine Dokumentation über seinen verstorbenen Vater, Bud Spencer, Premiere feierte.

Der Sohn des vor einem Jahr verstorbenen Bud Spencer, Giuseppe Pedersoli, spricht im Interview über …  Mehr