wissen aktuell

  • In Deutschland gilt jeder Fünfte als armutsgefährdet. Vergrößern
    In Deutschland gilt jeder Fünfte als armutsgefährdet.
    Fotoquelle: ZDF/SWR
  • Früher ein beliebtes Zahlungsmittel: Kaurischnecken. Vergrößern
    Früher ein beliebtes Zahlungsmittel: Kaurischnecken.
    Fotoquelle: ZDF/SWR
  • Die Kluft zwischen Arm und Reich wird größer: Prof. Max Otte warnt vor den Folgen der Geldflut. Vergrößern
    Die Kluft zwischen Arm und Reich wird größer: Prof. Max Otte warnt vor den Folgen der Geldflut.
    Fotoquelle: ZDF/SWR
  • Ohne die mehr als 60 000 Ehrenamtlichen in ganz Deutschland wäre die Armut viel sichtbarer. Vergrößern
    Ohne die mehr als 60 000 Ehrenamtlichen in ganz Deutschland wäre die Armut viel sichtbarer.
    Fotoquelle: ZDF/SWR
  • Selbst wer ein Leben lang gearbeitet hat, ist nicht sicher vor Altersarmut. Vergrößern
    Selbst wer ein Leben lang gearbeitet hat, ist nicht sicher vor Altersarmut.
    Fotoquelle: ZDF/SWR
  • Bargeld lacht: In einer Welt ohne "Cash" gingen Freiheit und Privatsphäre verloren. Vergrößern
    Bargeld lacht: In einer Welt ohne "Cash" gingen Freiheit und Privatsphäre verloren.
    Fotoquelle: ZDF/SWR
  • Wie ungerecht das Vermögen in Deutschland verteilt ist, zeigt sich auch im entsprechenden Gini-Index: ein statistisches Maß für die Ungleichheit in einer Verteilung. Vergrößern
    Wie ungerecht das Vermögen in Deutschland verteilt ist, zeigt sich auch im entsprechenden Gini-Index: ein statistisches Maß für die Ungleichheit in einer Verteilung.
    Fotoquelle: ZDF/SWR
  • Schreckensgespenst Altersarmut: In unserem Nachbarland Österreich scheint die gesetzliche Rente sicher zu sein in Deutschland sieht es dagegen düster aus. Vergrößern
    Schreckensgespenst Altersarmut: In unserem Nachbarland Österreich scheint die gesetzliche Rente sicher zu sein in Deutschland sieht es dagegen düster aus.
    Fotoquelle: ZDF/SWR
  • Hinterfragt Prognosen über die zukünftige Bevölkerungsentwicklung: Mathematiker Prof. Gerd Bosbach. Vergrößern
    Hinterfragt Prognosen über die zukünftige Bevölkerungsentwicklung: Mathematiker Prof. Gerd Bosbach.
    Fotoquelle: ZDF/SWR
  • Christian Lichtenbergs Erfahrung zeigt: Ein bedingungsloses Grundeinkommen macht eher frei als faul. Vergrößern
    Christian Lichtenbergs Erfahrung zeigt: Ein bedingungsloses Grundeinkommen macht eher frei als faul.
    Fotoquelle: ZDF/SWR
Report, Wissenschaft
wissen aktuell

3sat
Do., 25.01.
20:15 - 22:00
Wohlstand für alle?


In Deutschland besitzen zehn Prozent der Haushalte mehr als die Hälfte des Gesamtvermögens - und die Ungleichheit nimmt weiter zu. Diese Schieflage ist nicht nur ein soziales, sondern auch ein ökonomisches Problem. Denn sie schwächt auf Dauer die Volkswirtschaft. Sozialer Aufstieg - für das untere Drittel unserer Gesellschaft ist das meist ein leeres Versprechen. Wer in Deutschland in eine Geringverdiener-Familie hineingeboren wird, wird sehr wahrscheinlich selbst ein Geringverdiener. Dabei ist Einkommensarmut nicht nur ein Thema der Unterschicht: Sie betrifft zunehmend auch Angehörige der Mittelschicht. Dass jemand allein mittels Arbeit seine Lebensbedingungen und den sozialen Status sichern oder gar verbessern kann, ist längst nicht mehr garantiert. Die zunehmende Digitalisierung der Arbeitswelt droht diesen Trend weiter zu verstärken. Und selbst wer ein Leben lang gearbeitet hat, ist nicht sicher vor Altersarmut. Vergrößert wird die Kluft zwischen Arm und Reich noch durch die derzeitige Geldpolitik: Nullzins, explodierende Immobilienpreise und jede Menge billiges Geld - auf dem Sparbuch schmilzt es weg, wer Schulden hat, darf sich dagegen freuen. Wie reich sind die Deutschen wirklich? "wissen aktuell" sucht Wege aus der Ungerechtigkeit und wirft auch einen kritischen Blick auf die Rentenpolitik der vergangenen Jahrzehnte.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Computer sind längst in alle möglichen Lebensbereiche eingedrungen. Jetzt erobern sie das Arbeitsfeld der Paartherapeuten. Eine spezielle Software soll die Erfolgsaussichten einer Ehe berechnen können. Wie das genau funktioniert, erklären Anja Reschke (l.) und Adrian Pflug (r.) in "Wissen vor acht - Zukunft".

Wissen vor acht - Zukunft

Report | 22.01.2018 | 19:45 - 19:50 Uhr
3.25/504
Lesermeinung
ARD Manchmal sind sie die verheißungsvollen Vorboten von Textnachrichten oder Anrufen. Und manchmal einfach nur störend: Die Brumm- und Knistergeräusche in den Lautsprechern. Woher sie kommen? Vince Ebert hat die Lauscher aufgespannt und verrät es in "Wissen vor acht - Werkstatt".

Wissen vor acht - Werkstatt

Report | 24.01.2018 | 19:45 - 19:50 Uhr
5/503
Lesermeinung
ZDF Professor Harald Lesch.

Frag den Lesch - Wo Naturwissenschaften an ihre Grenzen stoßen

Report | 29.01.2018 | 04:30 - 04:45 Uhr
3.5/506
Lesermeinung
News
In Florida ist Michael Wendler auf der Suche nach einer neuen Bleibe für sich und seine Familie. Noch leben sie übergangsweise in einer angemieteten Villa.

Schlagersänger Michael Wendler ist mit seiner Frau und Tochter nach Florida gezogen, um zur Ruhe zu …  Mehr

James Gunn: Regisseur ("Guardians of the Galaxy") und Trump-Gegner.

James Gunn, Regisseur von "Guardians of the Galaxy", zweifelt das Ergebnis der ersten ärztlichen Unt…  Mehr

"Brüder" zeigte, wie der Deutsche Jan (Edin Hasanovic) zum Islam konvertierte. Die Story stammt von Kristin Derfler, die mit ihrem Facebook-Post eine heftige Debatte begründete.

Der Deutsche Fernsehpreis sorgt im Vorfeld der Verleihung weiterhin für Unmut – vor allem bei den Au…  Mehr

"Babylon Berlin" erreichte Millionen von Zuschauern. Nun wurde die ARD/Sky-Produktion für den Grimme-Preis nominiert.

Das Grimme-Institut hat die Nominierungen für den 54. Grimme-Preis bekanntgegeben. Der Trend zu gute…  Mehr

Comeback für Barbara Eligmann: Die 54-Jährige moderiert ab 24. Februar die Crime-Show "Abgründe - Unfassbare Verbrechen".

Barbara Eligmann feiTV-Comeback für die einstige "Explosiv"-Moderatorin : Die beliebte 54-Jährige pr…  Mehr