zibb

zibb - Logo Vergrößern
zibb - Logo
Fotoquelle: rbb
Report, Regionalmagazin
zibb

RBB
Do., 15.11.
18:30 - 19:27


Berichtet wird über aktuelle Ereignisse aus Berlin und Brandenburg. Neben Themen aus der Boulevardpresse finden Rubriken wie Gesundheit oder Reise Platz.

Thema:

Geld fürs Studium: So bekommt man ein Stipendium

Ein Studium ist teuer und seine Finanzierung stellt sowohl angehende Akademiker als auch ihre Familien vor eine große Herausforderung. Ein Stipendium könnte hier eine gute Hilfe sein. Doch viele Studierende rechnen sich dabei wenig Chancen aus, etwa weil sie glauben, dass ihre Noten nicht gut genug seien. Tatsächlich gibt es aber bundesweit mehr als 2.000 Stipendien - und die Möglichkeiten eines davon zu ergattern, sind gar nicht so gering. Wir stellen drei Stipendiaten vor und erklären, wie man das passende Stipendium findet und was bei der Bewerbung zu beachten ist. Zu Gast im Studio ist Anna Breitinger von Elternkompass.

Zu Gast bei zibb: Schauspieler August Zirner

August Zirner ist bekannt aus unzähligen Film-und Fernsehproduktionen und zeigt sich facettenreich in seinem neuesten Kinofilm. In "Was uns nicht umbringt" spielt er den Psychiater Max, geschiedener Vater von zwei erwachsenen Töchtern, mit einem blendenden Verhältnis zu seiner Ex-Frau. Kuriose Patienten und ein undurchschaubarer Hund runden sein Profil ab. Max verliebt sich neu, ausgerechnet in seine spielsüchtige Patientin Sophie. Ein Balanceakt zwischen Professionalität und den eigenen Gefühlen beginnt. "Was uns nicht umbringt" startet am 15.11.2018 in den deutschen Kinos.

Wenn man Stimmen hört, die andere nicht hören

Etwa jeder zehnte Mensch erlebt das Phänomen, dass er Stimmen wahrnimmt, die andere jedoch nicht hören. Es scheinen ganz real gesprochene Worte zu sein, die nur dieser Mensch selbst wahrnehmen kann. Dieses Phänomen tritt oft bei einschneidenden Erlebnissen auf, wie bei einem Trauerfall, bei Scheidung oder Arbeitsplatzverlust. Viele können gut damit leben, andere empfinden diese Stimmen als quälend, werden krank. Seit genau 20 Jahren gibt es das Netzwerk Stimmenhören in Berlin. Es ist deutschlandweit der größte Verein dieser Art. Aus eigener Kraft machen sich die Mitglieder für Tausende Menschen stark - bieten Selbsthilfegruppen, persönliche Beratung, Weiterbildungen und praktische Lebenshilfe an. Wir lernen bei zibb Nicole Hilgers, Anfang 30, aus Köpenick kennen, die seit der Trennung ihrer Eltern Stimmen hört.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Sendungslogo "Länderspiegel".

Länderspiegel

Report | 17.11.2018 | 17:05 - 17:35 Uhr
3.7/5010
Lesermeinung
SWR Landesart - Logo

Landesart

Report | 17.11.2018 | 18:15 - 18:45 Uhr
5/502
Lesermeinung
WDR Logo

Lokalzeit

Report | 17.11.2018 | 19:30 - 20:00 Uhr
3/5015
Lesermeinung
News
"Die Freibadclique" (25.11., 20.15 Uhr) aus dem Sommer 1944 (von links): Bubu (Andreas Warmbrunn), Hosenmacher (Laurenz Lerch), Onkel (Jonathan Berlin), Zungenkuss (Joscha Eißen) und Knuffke (Theo Trebs).

Zwölf herausragende Filme an sechs Tagen: Vom 24. bis 29. November, jeweils ab 20.15 Uhr, serviert d…  Mehr

Tennis mit Seifenblasen - funktioniert das wirklich? Tennis-Profi Mona Barthel (Mitte) stellt sich dieser Aufgabe von Fragekind Swantje (zweite von rechts). Die Maus, Eckart von Hirschhausen (zweiter von links) und Tom Bartels sind gespannt auf das Resultat.

In der Samstagabendshow von Eckart von Hirschhausen geht es diesmal ganz schön sportlich zu. Denn im…  Mehr

Das Ermittlerpaar Yvonne (Alice Dwyer) und Heiko Wills (Johann von Bülow) kommt sich bei den gemeinsamen Ermittlungen nicht nur inhaltlich näher.

Das Ehepaar "Herr und Frau Bulle" ermittelt in der neuen Krimi-Reihe gemeinsam. Die Ermittlungen wir…  Mehr

Ein Tsunami am Genfer See? - Das größte Süßwasserreservoir Westeuropas besticht mit seinem Charme knapp zwei Millionen Anwohner - und scharenweise Touristen. Doch viele Bergseen sind vor Tsunamis nicht gefeit. Auch der Genfer See?

Nicht nur in Asien sind meterhohe Tsunamiwellen möglich. Auch am Genfer See gab es im Jahr 563 einen…  Mehr

Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr