Pávek und Otik sind ein völlig unterschiedliches Paar. Pávek ist dick und klein, Otik dünn und lang, geistig außerdem etwas zurückgeblieben. Deshalb kümmert sich Pávek und der Rest des Dorfes um ihn. Eines Tages, als Otik wieder einmal einen Fehler macht, platzt Pávek der Kragen. Otik zieht daraufhin nach Prag - und schon bald wird allen bewußt, dass Otiks Hilfsbedürftigkeit das Dorf zu einer Gemeinschaft zusammenschweißte.

"Heimat, süße Heimat" ist eine erfrischende Komödie, die zum einen einen Einblick in die menschlichen Beziehungen und Schwächen gibt und zum anderen etwas moralisch angehaucht für Gemeinschaft, Liebe und Nachsicht plädiert. Regisseur Jirí Menzel wurde für sein Werk mit mehreren Auszeichnungen (Spezialpreis des Filmfestivals in Montreal) und einer Oscar- Nominierung für den besten ausländischen Film belohnt.