Die Ahnen des großen Pop-Art-Künstlers Andy Warhol stammten aus dem Grenzgebiet zwischen der heutigen Slowakei, Polen und der Ukraine. Noch heute leben dort viele Menschen mit dem Namen Warhola. Doch in der Vergangenheit konnten die meist mit den Kunstwerken ihres Verwandten wenig anfangen. So verstaubten viele Werke des Künstlers auf irgendwelchen Speichern oder landeten sogar im Müll. Da hat sich inzwischen einiges geändert und es existiert mittlerweile sogar ein Museum.

Filme über Andy Warhol und kein Ende! In dieser durchaus witzigen Dokumentation begab sich der polnische Regisseur Stanislaw Mucha recht respektlos auf die Spuren von Warhols Verwandtschaft in der Slowakei. Für Fans der Pop-Art-Ikone ist dies sicherlich interessant, für den Rest immerhin amüsant. Nachdem "Absolut Warhola" 2001 bereits in Leipzig, Duisburg und Mannheim mit drei Publikumspreisen ausgezeichnet worden war, wählte eine Fachjury des Verbands der deutschen Filmkritik die 3sat-Koproduktion Anfang 2002 auch zum besten deutschen Dokumentarfilm des Jahres 2001.