CBS-Reporter Edward R. Murrow und sein Produzent Fred Friendly nahmen sich schon immer unangenehmer Themen an. Doch seit Senator Joseph McCarthy mit seinem "Komitee gegen unamerikanische Umtriebe" mehr und mehr an Einfluss gewinnt, stellen sich die Nachrichtenmacher in ihrer Live-Sendung "See It Now" eindeutig gegen den "Kommunistenjäger". So verteidigen sie etwa einen Marine-Piloten, der entlassen wurde, weil er nicht gegen Schwester und Vater aussagen wollte. Doch nun sehen sich die Reporter ihrerseits einer Hetzkampagne des Saubermannes aus Wisconsin ausgesetzt...

Die zweite Regiearbeit (nach "Geständnisse - Confessions of a Dangerous Mind") von George Clooney ist wiederum ein Geniestreich: In kontrastreichen Schwarzweiß-Bildern spielt die Geschichte fast ausschließlich im TV-Studio, lässt Clooney jene Zeit der Fünfzigerjahre aufleben, die für Kommunistenhatz, aber auch Zivilcourage stand. Dabei sind die Bezüge zu den heutigen USA überdeutlich. Ebenso wie einst Arthur Miller mit "Hexenjagd" auf McCarthy abzielte, so zeigt nun dieses Drama um Murrow und McCarthy, wie es derzeit im Lande bestellt ist. Eine faszinierende Fotografie und starke Darsteller komplettieren das Meisterwerk.

Foto: Kinowelt