Kriegserlebnisse machen die junge Bertha von Suttner (Hilde Krahl) zur Kämpferin für den Frieden. Sie gibt gegen alle Widerstände ein Buch heraus, das zum Pazifismus aufruft. Es wird ein großer Erfolg. Von Suttner erhält als erste Frau den Friedens-Nobelpreis.