Auf seiner Homepage schreibt der Regisseur Doug Block: "Es fing damit an, daß ich bis spät in die Nacht vor dem Computer saß und im Web herumsurfte. Manche Leute lieben das Net wegen der Informationen, manche wegen der Spiele, manche wegen der Chats. Ich, ich bin scharf auf home pages. Nennt mich einen Voyeur, nennt mich krankhaft neugierig. Aber wenn Ihr die Vorhänge aufzieht, schau' ich rein". Und so, beim "Reinschauen" und Nachfragen, stößt Doug Block auf Justin Hall, Cyberstar und Web-Wunderkind: 21 Jahre alt, anarchisch, von penetranter Offenheit und ebensolchem Charme.

Justin hat seine digitalen Fingerabdrücke bereits überall im Netz hinterlassen. Er hat bei HotWired mitgearbeitet, seine persönliche Website hat er mit fast 2000 Seiten gefüllt. Dort enthüllt er alles über sich - und über jeden, der mit ihm zu tun hat. Von ihm und seinen Freunden erzählt "Szenen aus 'Home Page'".