Joseph, der Sohn eines armen irischen Bauern, versucht Ende des 19. Jahrhunderts sein Glück im "Land der unbegrenzten Möglichkeiten". Obwohl er wieder auf die aufmüpfig arrogante, aber durchaus schöne Shannon trifft, scheint das Leben als Boxer in einer Stadt im Osten auch nicht das Richtige zu sein. So macht er sich auf in Oklahoma ein Stück Land zu ergattern...

Wunderbare Bilder, gute Darsteller und eine aufwändige Inszenierung sorgen in diesem Siedlerepos für beste Unterhaltung. Nicht nur die Charaktere (kerniger Boxer, zickige Frau, trinkfester Vater usw.), sondern auch ein Großteil der Themen wurden hier vom brillanten Meister John Ford entlehnt und vereint: Irisches Landleben, Milieustudien der Arbeiterschicht, die Kunst des Boxsports und natürlich die Erschließung des Westens.