Ben Kingsley

Starke Typen liegen ihm: Oscar-Preisträger Ben Kingsley. Vergrößern
Starke Typen liegen ihm: Oscar-Preisträger Ben Kingsley.
Fotoquelle: Jaguar PS/shutterstock.com
Krishna Pandit Bhanji
Geboren: 31.12.1943 in Yorkshire, Großbritannien

Mit "Gandhi" wird der Name Ben Kingsley weltweit bekannt. Als zu Beginn der Achtzigerjahre der britische Schauspieler und Regisseur Sir Richard Attenborough mit seinem Film über den Pazifisten und Staatsgründer die Massen ins Kino zieht, wird der Titeldarsteller auf einen Schlag zum Star. Dabei hat dieser besonnene, intellektuelle Mensch, den ein Flair von Unergründlichkeit und Weisheit umgibt, nichts Sensationelles, Aufsehenerregendes an sich. Der Sohn eines indischen Arztes und eines englischen Mannequins beginnt seine Schauspieltätigkeit auf einer Amateurbühne in Manchester. 1966 geht er nach London, spielt in der TV-Serie "Coronation Street", und ein Jahr später gehört er bereits dem Ensemble der Royal Shakespeare Company an. Seither ist Ben Kingsley im eigenen Land ein bekannter Schauspieler. Als er für "Gandhi" nicht nur den Preis der britischen Filmakademie, sondern auch den Oscar erhält, steht ihm nicht nur Hollywood offen: Am Broadway steht er erstmals 1983 als "Kean" auf der Bühne.

Kino und Fernsehen haben für ihn die unterschiedlichsten Rollen bereit. In der Kriminalkomödie "Genie und Schnauze" (1989) spielt er den Sherlock-Holmes-Partner Dr. Watson. In der fürs Fernsehen gedrehten Dokumentarspiel "Die Mörder unter uns" ist er der erbitterte Nazijäger Simon Wiesenthal, in John Irvins "Ozeanische Gefühle" (1985) ist er der vielbelesene Angestellte einer Buchhandlung, der sich gemeinsam mit einer liebenswerten Kinderbuchautorin, gespielt von Glenda Jackson zu einer beinahe-revolutionären Aktion hinreißen lässt.

Oft aber unterstützt der Charakterdarsteller Kingsley mit seinem eher zurückhaltenden Spiel die Stars: etwa in der Rolle des Gangsters Meyer Lansky in Barry Levinsons "Bugsy" (1991) mit Warren Beatty in der Titelrolle; als Vize-Präsident in Ivan Reitmans "Dave" (1993), wo Kevin Kline den US-Präsidenten spielt und als gewissenhafter jüdischer Buchhalter in "Schindlers Liste" (1993). In Roman Polanskis "Der Tod und das Mädchen" (1994) ist er der geheimnisvolle Fremde, der von einer jungen Frau Sigourney Weaver, die in ihm einen ehemaligen Folterer zu erkennen glaubt, verhört und gequält wird. Kingsley ist hier der Prototyp des anständigen Menschen, des ruhigen, zurückhaltenden, klugen Humanisten, wirkt aber gleichermaßen auch verschlossen, undurchschaubar.

Weitere Filme mit Ben Kingsley: "Angst ist der Schlüssel" (1972), "Hard Labour", "Barbara Of The House Of Grebe" (beide 1974), "Antonius und Cleopatra" (1974), "Auftrag Mord", "An Impeccable Elopement", "Remember Me", "Beata Beatrix", "The Artisan" (alle 1975), "Thank You Comrades" (1978), "The Merry Wives Of Windsor", "Betrug" (beide 1982), "Die Dame mit den Kamelien" (1984), "Silas Marner: The Weaver Of Raveloe", "Harem" (beide 1985), "Maurice" (1986), "Das Geheimnis der Sahara", "Zeugenaussage" (beide 1987), "Die vergessene Insel" , "Der Zug" (beide 1988), "Meine liebe Rose", "Slipstream" (beide 1989), "Der fünfte Affe", "Una vita scellerata", "Romeo-Juliet" (Stimme), "L'amore necessario" (alle 1990), "The War That Never Ends" (1991), "Freddie, der Superfrosch", "Sneakers - Die Lautlosen" (beide 1992), "Das Königsspiel - Ein Meister wird geboren" (1993), Roger Youngs Drama "Die Bibel - Josef", "The Lost Portrait" (beide 1994), "Species", "Die Bibel - Moses" (beide 1995), "Was ihr wollt" (1996), "Der Elfengarten", "Weapon Of Mass Distraction", "The Assignment - Der Auftrag" (alle 1997), "The Tale Of Sweeny Todd", "Schuld und Sühne", "The Confession - Das Geständnis", "Parting Shots" (alle 1998), "Alice im Wunderland", "Spooky House" (alle 1999), "Good Vibrations - Sex vom anderen Stern", "Sexy Beast", "Rules - Sekunden der Entscheidung" (alle 2000), "Anne Frank", "The Triumph Of Love" (beide 2001), "Das Haus aus Sand und Nebel" (2003), "Suspect Zero", "Thunderbirds" (beide 2004), "Oliver Twist", "BloodRayne", "Lucky Number Slevin" (alle 2005), "You Kill Me", "Die letzte Legion", "Transsiberian" (alle 2007), "Elegy oder die Kunst zu lieben", "Der Love Guru", "Der Spitzel - 50 Dead Men Walking" (alle 2008), "Shutter Island", "Prince of Persia - Der Sand der Zeit" (beide 2010), "Hugo Cabret" (2011), "Der Diktator" (2012), "Iron Man 3", "Ender's Game" (beide 2013).

Darüber hinaus verfügt Kingsley über eine sehr angenehme Stimme, so dass er oft auch als Erzähler gefragt war. So ist er in den Originalfassungen in folgenden Filmen zu hören: "Liberation" (1994), "A Force More Powerful", "Peace Is Every Step" (beide 1999) und "A.I. Künstliche Intelligenz" (2001).


Zur Filmografie von Krishna Pandit Bhanji
Kommentare
TV-Programm
ARD

Rote Rosen

Serie | 09:05 - 09:55 Uhr
ZDF

Volle Kanne - Service täglich

Report | 09:05 - 10:30 Uhr
RTL

Der Blaulicht Report

Report | 09:30 - 11:00 Uhr
VOX

Verklag mich doch!

Report | 08:50 - 09:50 Uhr
ProSieben

The Big Bang Theory

Serie | 09:25 - 09:50 Uhr
SAT.1

SAT.1-Frühstücksfernsehen

Report | 05:30 - 10:00 Uhr
KabelEins

The Mentalist

Serie | 09:30 - 10:25 Uhr
RTL II

Frauentausch

Report | 08:55 - 10:55 Uhr
RTLplus

Meine Hochzeit

Report | 09:30 - 09:50 Uhr
arte

Denkmäler der Ewigkeit

Report | 09:25 - 10:45 Uhr
WDR

Blöde Mütze!

Spielfilm | 08:20 - 09:50 Uhr
NDR

Hamburg Journal

Report | 09:30 - 10:00 Uhr
MDR

Holiday am süßen See

Serie | 09:40 - 10:03 Uhr
HR

hessenschau

Report | 09:30 - 09:58 Uhr
SWR

Landesschau Baden-Württemberg

Report | 09:35 - 10:20 Uhr
BR

Panda, Gorilla & Co

Natur+Reisen | 09:40 - 10:30 Uhr
Sport1

Teleshopping

Report | 09:30 - 10:00 Uhr
Eurosport

Snooker

Sport | 08:30 - 11:00 Uhr
DMAX

Der Gift-Jäger

Natur+Reisen | 08:55 - 09:55 Uhr
ARD

TV-Tipps Stärke 6

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
VOX

Outlander

Serie | 20:15 - 21:20 Uhr
ProSieben

Quantico

Serie | 20:15 - 22:10 Uhr
SAT.1

21 Schlagzeilen

Unterhaltung | 20:15 - 22:20 Uhr
KabelEins

Die letzte Legion

Spielfilm | 20:15 - 22:15 Uhr
RTLplus

Einsatz in 4 Wänden - Spezial

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
arte

TV-Tipps Hijacking

Spielfilm | 20:15 - 21:55 Uhr
WDR

Markt

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
NDR

Expeditionen ins Tierreich

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
MDR

Exakt

Report | 20:15 - 20:45 Uhr
HR

MEX. das marktmagazin

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

Münchner Runde

Talk | 20:15 - 21:00 Uhr
Eurosport

Radsport

Sport | 22:00 - 22:55 Uhr
ARD

TV-Tipps Schattenwelt BND

Spielfilm | 22:45 - 00:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Stärke 6

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
arte

TV-Tipps Hijacking

Spielfilm | 20:15 - 21:55 Uhr
arte

TV-Tipps The Player

Spielfilm | 21:55 - 23:55 Uhr
3sat

TV-Tipps Elite Squad - Im Sumpf der Korruption

Spielfilm | 22:30 - 00:10 Uhr
NDR

TV-Tipps Tatort

Serie | 22:50 - 00:20 Uhr
Tele 5

TV-Tipps Liebe auf den zweiten Blick

Spielfilm | 20:15 - 22:09 Uhr

Aktueller Titel