Ende der 20er Jahre: Der junge Ingenieur Martin kehrt nach langer Zeit aus Südamerika nach Europa zurück, um seine alte Liebe Rose zu heiraten. Auf der Fahrt begegnet er einer wilden Truppe von sieben Kindern mit ihrer Gouvernante. Die älteste, die 15jährige Judith, fasziniert Martin so sehr, daß seine Pläne bald ins Wanken geraten...

Regisseur Tony Palmer fängt in seinem Liebesfilm gekonnt das Flair der 20er Jahre ein. Die Idee zu diesem Streifen bekam er, als Richard Burton-Witwe Sally Palmer ihm das Buch "The Children" schenkte. Er ist jedoch nicht der erste Verfilmung, denn schon 1929 wurde der Roman unter dem Titel "The Marriage Playground" verfilmt. Palmer gelang es, die Hollywoodstars Ben Kingsley und Kim Novak für sein Projekt zu verpflichten. Die junge Siri Neal, die als Unschuldige und gleichzeitig Frühreife überzeugt, war die Entdeckung dieses Films. Die Dreharbeiten fanden alle an Originalschauplätzen in Venedig und in den Alpen statt. In einer kleinen Nebenrolle ist "Denver Clan"-Biest Joan Collins zu sehen.