Als ihr ehemaliger Basketball-Trainer stirbt, treffen sich zur Beerdigung fünf alte Freunde aus Kindertagen nach vielen Jahren wieder. Mit ihren Familien verbringen sie gemeinsam ein verlängertes Wochenende in einem Haus am See. Hier haben die einstigen Sportler immerhin einmal ihre Meisterschaft gefeiert. Nun hängen sie alten Erinnerungen nach und träumen davon, noch mal richtig einen drauf zu machen. Denn die fünf sind zwar älter geworden, aber eigentlich rechte Kindsköpfe geblieben ...

Spätestens wenn man weiß, dass das Drehbuch von Adam Sandler selbst stammt, ahnt man, dass dies kein Drama um gealterte Jungs ist, sondern alberner Dummbacken-Klamauk der untersten Schiene. Hier sind der Doofheit keinerlei Grenzen gesetzt und alle verhalten sich derart peinlich, dass man nur hoffen kann, keinen der männlichen Darsteller nochmals auf der Leinwand zu sehen. Aber das wird wohl nur eine Hoffnung bleiben!



Foto: Sony