Auch weil ihn die eigene Frau vor seinen Augen betrügt, bedrängt ein Metzger die hübsche Aushilfe mit seinen sexuellen Fantasien. Die wird tatsächlich neugierig und gibt nach. So landen die beiden nach Ladenschluss im Kühlraum. Dann jedoch geschieht ein Mord und der ermittelnde Kommissar schlüpft mehr und mehr in die Rolle des Opfers ...

Keine Frage: das niederländische Filmemacher-Paar Maartje Seyferth & Victor Nieuwenhuijs zeigen auch in ihrem vierten Spielfilm (nach "Venus im Pelz", "Lulu" und "Crepuscule") wieder Interesse an absonderlichen sexuellen Fantasien. Dabei überrascht erneut der Mut der Darsteller zur Nacktheit. Doch die Geschichte (falls man überhaupt von einer solchen sprechen kann) erweist sich als überaus sperrig, bewegt sich holprig zwischen Traum und Wirklichkeit und ist nicht wirklich erotisch - es sei denn man findet Schlachtereien mit Tierkadavern betörend.

Foto: Moskito Film