Kaum eine andere Stadt hat die Musikgeschichte des 20. Jahrhunderts so entscheidend mitgeprägt wie das multikulturelle New Orleans, im Staat Louisiana an der Mündung des Mississippi gelegen. Bereits Ende des letzten Jahrhunderts entwickelte sich hier ein Musikstil, der später als Jazz in die Geschichte einging. Vor 50 Jahren wurde ebenfalls hier der Rhythm & Blues geboren, der später auch für den Rock-'n-Roll richtungsweisend war. Kurios ist die Tatsache, daß diese Stadt nie zu einem wichtigen Musikzentrum wurde. So verließen viele der großen Musiker, die hier geboren wurden, sogar die Stadt, um anderswo von ihrer Musik leben zu können. Unter ihnen legendäre Vertreter wie Louis Armstrong, The Neville Brothers und die Marsalis Family.

Die Jazz-Dokumentation porträtiert New Orleans und die Musikkultur dieser Stadt in Vergangenheit und Gegenwart. Dabei besuchten die Autoren vor allem die "neighbourhood bars" abseits der Touristenzentren. Denn in diesen Bars lebt die Musiktradition der Stadt fort.