Sie ist die berühmteste Blondine des 20. Jahrhunderts: Marilyn Monroe. Unehelich geboren am 1. Juni 1926 in Los Angeles; eine Mutter, die in der Psychiatrie endete; der Vater - unbekannt. Ihre Karriere begann als Fotomodell inklusive Nacktaufnahmen auf rotem Samt, danach folgten erste kleine Auftritte vor der Filmkamera als hoffnungsvolles Starlet und schließlich der Aufstieg zum Sexsymbol und Leinwandidol...

Die für das US-Fernsehen entstandene Filmbiografie von Tim Fywell zeichnet den Weg des Sexsymbols nach: den Aufstieg vom Starlet zum Leinwandidol, aber auch die drei gescheiterten Ehen, u. a. mit Baseballstar Joe DiMaggio und Schriftsteller Arthur Miller. Die Hauptrolle wird gleich von zwei Darstellerinnen verkörpert: Ashley Judd spielt Norma Jean Baker und Mira Sorvino Marilyn Monroe. Dass das Phänomen Marilyn auch heute noch hochaktuell ist, zeigte 1999 die Versteigerung ihres persönlichen Nachlasses durch das Auktionshaus Christie's: Mehrere Millionen Dollar kamen schließlich für Marilyns letzte Habe zusammen.