Der Lehrer Georges Lopez arbeitet seit mehr als 20 Jahren an einer Schule in der französischen Provinz. Das Problem: Wegen der wenigen Schüler hat man in einer Klasse Schüler vom Kindergartenalter bis zur höchsten Klasse der Grundschule. Für Lopez bedeutet dies, möglichst jeder Alterstufe gerecht zu werden. Doch es ist alles andere als einfach, den einen gerade das Lesen beizubringen, während man gleichzeitig mit den anderen in höhere Mathematik einzusteigen versucht...

Dokumentarfilmer Nicolas Philibert wollte zunächst einen Film über die schlechte wirtschaftliche Situation der Landwirte drehen und stieß bei dieser Recherche auf das Problem vieler provinzieller Dorfschulen. 10 Wochen hat er die Klasse von Georges Lopez mit seiner Kamera beobachtet. Heraus gekommen ist ein interessanter Einblick in einen komplexen Schulalltag wie man ihn in Deutschland seit den 50er Jahren kaum noch kennt.