Die hübsche, aber eher unscheinbare Kiki arbeitet für ihre Schwester Gwen, einen großen Filmstar. Doch seit sich diese von ihrem Mann und Kollegen Eddie getrennt hat, geht ihre Popularitätskurve steil nach unten. Ein neuer Film soll da Abhilfe schaffen, zuvor steht allerdings noch eine Pressetermin der Zerstrittenen an ...

Dies ist zwar keine klischeefreie Komödie, aber Spaß macht das Ganze trotzdem, auch wenn am Ende genau das passiert, was zu Beginn noch satirisch unter die Lupe genommen wird: das schnulzige Hollywood-Kino. Doch gut getimte Gags - vor allem von Billy Crystal als PR-Manager, der keine Bosheit auslässt - und sympathische Darsteller sorgen in dieser als Screwball-Komödie angelegten Unterhaltung für viel Vergnügen.

Foto: Senator