Nach einem Unfall wird der trottelige Polizeibürogehilfe Marvin Mange von einem Wissenschaftler mit diversen Tierorganen wieder zusammenflickt. Und fortan verfügt Marvin über ungeahnte tierische Fähigkeiten. Er hat den Geruchssinn eines Spürhunds und den Vermehrungstrieb eines Hengstes. Dies bringt seine berufliche Laufbahn richtig auf Vordermann ...

Übertrieben-dämlicher Klamauk, der sich meist unter der Gürtellinie abspielt. Auch wenn einige Gags über das Tier im Manne wirklich witzig sind, nervt das Hampelmanngehabe des Hauptdarstellers Rob Schneider, der hier auch das Drehbuch schrieb und den Film produzierte, recht bald.

Foto: Senator