John Turturro

Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro. Vergrößern
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
Fotoquelle: Denis Makarenko/shutterstock.com
John Turturro
Geboren: 28.02.1957 in Brooklyn, New York, USA

1991 gelang den Coen-Brüdern bei den Filmfestspielen in Cannes ein sensationeller Hattrick: Gleich drei Goldene Palmen konnte ihr Film "Barton Fink" auf sich vereinen. Neben der Auszeichnung für den besten Film und für Joel Coen als besten Regisseur erhielt John Turturro den Preis als bester Hauptdarsteller. Für seine Rolle als von einer Schreibblockade in den Wahnsinn getriebener Drehbuchautor wurde Turturro zudem mit dem Dario di Donatello-Preis geehrt. Nur ein Jahr später konnte Turturro in Cannes die nächste Trophäe entgegennehmen, als sein Regiedebüt "Mac" (1992), in dem er auch die Hauptrolle übernahm, mit der Camera D'Or ausgezeichnet wurde.

Sein Leinwanddebüt gab der Absolvent der Yale Drama School 1980 mit einer Statistenrolle in Martin Scorseses "Wie ein wilder Stier" (1980). Er spielte für Scorsese erneut in "Die Farbe des Geldes" (1986), agierte unter der Regie von Susan Seidelman in "Susan ... verzweifelt gesucht" (1984) und unter Woody Allen in "Hannah und ihre Schwestern" (1986). Doch insbesondere die enge Zusammenarbeit mit Regisseur Spike Lee ("Do the Right Thing", 1989, "Mo' Better Blues", 1990, "Jungle Fever", 1991", "Clockers", 1995, "Girl 6", 1996, "Spiel des Lebens", 1998 und als Erzähler in der Originalfassung von "Summer of Sam", 1999) seit Ende der Achtzigerjahre etablierte Turturro ähnlich wie Steve Buscemi - als Ikone der amerikanischen Independent-Filmszene.

Für die Coens stand der Sohn eines Zimmermanns nach "Miller's Crossing" (1990), "Barton Fink" und "The Big Lebowski" (1998) in "O Brother, Where Art Thou? - Eine Mississippi Odyssee" bereits zum vierten Mal vor der Kamera. 1999 lieferte John Turturro mit "Illuminata" seine zweite Regiearbeit ab, 2000 folgten Rollen in "Cuba libre - Dümmer als die CIA erlaubt", "Two Thousand And None", "The Luzhin Defense" und in dem Historienfilm "In stürmischen Zeiten". Turturro dritte Regiearbeit, die Komödie "Romance & Cigarettes" (2005), von den Brüdern Coen produziert, konnte allerdings - trotz Top-Besetzung - nicht an die Qualität seiner beiden ersten Regiearbeiten anknüpfen.

Weitere Filme mit John Turturro: "Flamingo Kid", "Exterminator 2" (beide 1984), "Leben und Sterben in L.A." (1985), "Der Sizilianer", "Gung Ho", "Off Beat - Lasst die Bullen tanzen" (alle 1986), "Pinguine in der Bronx" (1987), "Mamma Lucia", "Backtrack", "Mann mit Ehre" (alle 1989), "Im Vorhof der Hölle" (1990), "Drei lahme Enten" (1992), "Auf der Suche nach Jimmy Hoyt" (1993), "Fearless - Jenseits der Angst", "Wer hat meine Familie geklaut?", "Quiz Show" (alle 1994), "The Moviemaker", "Der Pate und das Showgirl", "Entfesselte Helden" (alle 1995), "Grace of My Heart", "Der Mond in meiner Hand", "Atempause" (alle 1996), "Lesser Prophets" , "Animals", "O.K. Garage - Die Masche mit den Autos", "Echt blond" (alle 1997), "Rounders" (1998), "The Source", "Cradle Will Rock" (beide 1999), "Monkeybone" (2001, spricht im Original die Stimme des Titelcharakters), "Collateral Damage" (2001),"Mr. Deeds" (2002), "Die Wutprobe", "Fear X", "Opopomoz" (nur Stimme), "Ore 2: Calma piatta" (alle 2003), "Verrat in Venedig", "Das geheime Fenster", "2BPerfectlyHonest", "She Hate Me" (alle 2004), "Monk" (Serie, 2004/2005), "Quelques jours en septembre", "Der gute Hirte" (beide 2006), "Slipstream", "Transformers" (2007), "Leg dich nicht mit Zohan an" (2008), "Inside Hollywood", "Transformers - Die Rache", "Die Entführung der U-Bahn Pelham 123" (alle 2009), "Transformers 3" (2011).


Zur Filmografie von John Turturro
TV-Programm
ARD

Sportschau

Sport | 09:05 - 18:00 Uhr
ZDF

Koch im Ohr

Unterhaltung | 16:15 - 17:00 Uhr
RTL

Jeopardy!

Unterhaltung | 16:15 - 16:45 Uhr
VOX

Shopping Queen

Serie | 15:55 - 16:55 Uhr
ProSieben

2 Broke Girls

Serie | 16:35 - 17:05 Uhr
SAT.1

Auf Streife

Report | 16:00 - 16:59 Uhr
KabelEins

Navy CIS

Serie | 16:30 - 17:25 Uhr
RTLplus

Das Familiengericht

Report | 16:15 - 17:05 Uhr
arte

Die großen Mythen

Report | 16:40 - 17:05 Uhr
3sat

Pfarrer Braun

Serie | 16:30 - 18:00 Uhr
NDR

Hauptstadtrevier

Serie | 16:40 - 17:30 Uhr
MDR

Sport im Osten

Sport | 16:30 - 18:00 Uhr
HR

Rheintal für Genießer

Report | 16:30 - 17:00 Uhr
SWR

Eisenbahn-Romantik

Natur+Reisen | 16:30 - 17:00 Uhr
BR

Die doppelte Heimat

Report | 16:15 - 16:45 Uhr
Sport1

Storage Hunters

Report | 16:30 - 17:00 Uhr
Eurosport

Skispringen

Sport | 16:00 - 18:00 Uhr
ARD

Verstehen Sie Spaß?

Unterhaltung | 20:15 - 23:15 Uhr
ZDF

Ein Herz für Kinder

Unterhaltung | 20:15 - 23:15 Uhr
RTL

Das Supertalent

Unterhaltung | 20:15 - 23:00 Uhr
VOX

Transporter - The Mission

Spielfilm | 20:15 - 22:00 Uhr
SAT.1

Santa Clause - Eine schöne Bescherung

Spielfilm | 20:15 - 22:15 Uhr
KabelEins

Hawaii Five-0

Serie | 20:15 - 21:10 Uhr
RTLplus

Weihnachten mit Willy Wuff

Spielfilm | 20:15 - 21:50 Uhr
WDR

Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat

Zubin Mehta dirigiert Brahms

Musik | 20:15 - 21:00 Uhr
NDR

Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
MDR

Die große Show der Weihnachtslieder

Unterhaltung | 20:15 - 22:45 Uhr
HR

Die Rückkehr der weißen Wölfin

Report | 20:15 - 20:55 Uhr
SWR

Käthe Kruse

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
BR

Bamberger Reiter. Ein Frankenkrimi

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
Eurosport

Ski Alpin

Sport | 20:15 - 22:00 Uhr
SWR

TV-Tipps Alle Kinder brauchen Liebe

TV-Film | 21:50 - 23:15 Uhr
BR

TV-Tipps Oktober November

Spielfilm | 23:50 - 01:40 Uhr
Servus TV

TV-Tipps Taxi Driver

Spielfilm | 22:00 - 00:05 Uhr
ZDFneo

TV-Tipps 137 Karat - Ein fast perfekter Coup

Spielfilm | 20:15 - 21:55 Uhr
ZDFneo

TV-Tipps Zero Dark Thirty

Spielfilm | 22:00 - 00:25 Uhr
One

TV-Tipps Agora - Die Säulen des Himmels

Spielfilm | 23:45 - 01:45 Uhr

Aktueller Titel