Filmproduzent Ben steht unter Stress: Die Studiobosse machen Druck und wollen, dass der Regisseur des Actionfilm "Fiercely" mit Sean Penn das Werk umschneidet, weil damit das Festival von Cannes eröffnet werden soll. Doch der Regisseur versteht sich als Künstler, nicht als Sklave. Derweil muss Ben auch noch versuchen, Bruce Willis, Star seiner nächsten Produktion, dazu zu bringen, sich den Vollbart abzunehmen. Und als wenn das nicht genug an Ärger wäre, macht auch noch Bens Tochter Schwierigkeiten ...

Hollywood-Veteran Barry Levinson will sich hier wohl über das Filmgeschäft lustig machen. Doch leider wirken viele Szenen aufgesetzt und damit unglaubwürdig. Mit offener Kritik hält er sich viel zu sehr zurück. Da waren Werke wie "Wag the Dog - Ein hundsgemeiner Trick" wesentlich bissiger. So muss man zwar ab und zu schmunzeln, doch zur Farce oder gar Satire fehlt hier einiges, vor allem eine packende Dramaturgie. Da nützen auch die vielen namhaften Darsteller wenig.

Foto: Concorde