Eigentlich ist der Lehrer Allen Quimp mit seiner kleinbürgerlichen Existenz recht zufrieden. Doch seine Frau Daisy nervt ihn mit ihren ständigen Nörgeleien. Um ihr den Wind aus den Segeln zu nehmen, behauptet Allen schließlich, dass er als Undercover-Agent für die CIA tätig sei. Daisy hat natürlich nichts besser zu tun, als diese umwerfende Neuigkeit gleich ihren Tratsch-Kolleginnen mitzuteilen. Und so ist Allen ziemlich erstaunt, als ihn bald der berühmte russische Ballett-Tänzer Petrov, um Hilfe bittet. Da lässt auch die CIA nicht lange auf sich warten...

Trotz der guten Besetzung leidet diese Agentenfilm-Persiflage vom Autor- und Regie-Duo Peter Askin und Douglas McGrath an der überkandidelten Story, die manchmal die Nerven der Betrachter extrem strapaziert. Was eine spaßige Satire hätte werden können, artet leider in dämlichen Klamauk aus. Schade!