Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg: Der amerikanische Abwehragent Devlin verliebt sich in Alicia, die Tochter eines Nazi-Spions. Er kann sie dazu überreden, für ihn zu arbeiten. Sie heiratet den Chef einer Verschwörergruppe, wird aber von diesem, als er ihre wahre Identität entdeckt, langsam vergiftet ...

Dies ist ein ruhig erzählter, aber dennoch packender Thriller von Alfred Hitchcock, dem Meister des Fachs. Die erste deutsche Verleihfassung (Titel: "Weißes Gift") von 1951 hatte seinerzeit (wie damals nicht unüblich) die bösen Nazis in harmlose Rauschgiftschmuggler umfunktioniert. Erst 1969 wurde der Film durch eine Neusynchronisation des ZDFs dem Original angeglichen. Jetzt konnte der schneidige Cary Grant endlich die arme, selbstlose Ingrid Bergman aus den Klauen des Nazi-Schergen Claude Rains befreien.

Foto: RKO