Infanteriesoldat Raymond Shaw gerät im Koreakrieg mit seiner Einheit in Gefangenschaft und wird einer Gehirnwäsche unterzogen. Nach seiner Freilassung ist er ein willenloser Roboter im Dienste kommunistischer Agenten. Nach seiner Rückkehr in die USA findet er schnell eine Anstellung als Journalist. Doch sein früherer Vorgesetzter in der Armee, Lieutenant Bennett Marco, findet Shaws Verhalten suspekt und will mehr über seinen ehemaligen Schützling wissen. Als er erfährt, dass Shaws Mutter in zweiter Ehe einen antikommunistischen Senator geheiratet hat, der für die Präsidentschaftswahlen kandidiert, begreift Lieutenant Marco schließlich die von Shaw ausgehende Gefahr...

John Frankenheimer inszenierte diesen packenden, von der antikommunistischen McCarthy-Zeit inspirierten Politthriller mit rasantem Handlungsablauf und atemberaubendem Spannungsbogen nach der Romanvorlage von Richard Condon. Die geniale Kameraführung und die raffinierten visuellen Allegorien stellen Frankenheimers meisterhafte Beherrschung des Mediums Kino unter Beweis. Angela Lansbury erhielt für ihre Rolle in "Botschafter der Angst" 1963 einen Golden Globe als beste Nachwuchsschauspielerin und wurde in dieser Kategorie auch für einen Oscar nominiert.

Foto: MGM International