Der hübschen Violet scheint es an nichts zu fehlen. Ihr Freund Ceasar, ein Mafioso, sorgt für Luxus und Sicherheit. Doch als eines Tages die frisch aus dem Knast entlassene Corky auftaucht, wird Violet klar, was sie bisher vermisst hat. Die beiden verlieben sich auf den ersten Blick ineinander. Um sich ein schönes Leben machen zu können, planen die beiden einen Riesencoup. Sie wollen einen Koffer mit zwei Millionen Dollar klauen, den Ceasar wie seinen Augapfel hütet ...

Zu Beginn denkt man eher an eine ungewöhnliche Lesbenromanze. Doch dann schlägt der Streifen schnell um, wird zu einer blutroten Farce, in der der Koffer mit dem Geld die Hauptrolle übernimmt. Das Regie-Debüt der "Matrix"-Regisseure entpuppt sich als prickelndes, intelligentes Vexierspiel mit Genre üblichen Mustern.

Foto: Constantin