Die schöne Italienerin Carla liebt während des Zweiten Weltkrieges gleichzeitig drei US-Soldaten, ohne dass einer von der Beziehung der anderen weiß. Als die Amerikaner in ihre Heimat zurückkehren und Carla eine Tochter zur Welt bringt, kann sie nicht sagen, welcher der Soldaten der Vater ist. Gewitzt bezieht sie fast 20 Jahre von jedem Alimente für das Kind, während die dadurch blendend situierte Dame in ihrem Ort den guten Ruf einer Kriegerwitwe genießt. Als die Veteranen erstmals wieder nach Italien kommen, fliegt der Schwindel auf...

Komödienspezialist Melvin Frank ("Der Cowboy, den es zweimal gab") drehte diesen schwungvollen und ideenreichen Spaß, der für drei Golden Globes nominiert war, mit der seinerzeit 40-jährigen Gina Lollobrigida, die als schöne, aber auch durchtriebene Italienerin zu glänzen weiß. Als Filmtochter Gia ist hier die junge Janet Margolin zu bewundern, die im Alter von nur 50 Jahren am 17. Dezember 1993 an den Folgen einer langen Krebserkrankung starb.