In einer deutschen Universitätsstadt sorgt eine Vergewaltigungsreihe für Aufsehen. Eine Sonderkommission unter der Führung von Oberstaatsanwalt Schildt und Kommissar Gawilek ermittelt. Nach monatelanger Observierung deutet alles auf einen Kaplan als maskierten Täter, genannt "Zorro", hin. Doch die Ermittler haben sich geirrt, denn "Zorro" schlägt wieder zu, als der Kaplan in Untersuchungshaft sitzt. Diesmal wurde auch Anzeige erstattet. Aber nicht gegen "unbekannt", sondern gegen den Sohn des Oberstaatsanwalts...

Das preisgekrönte TV-Spiel von 1994 überzeugt durch eine brillante Bestzung und eine gelungene Inszenierung. Regisseur Peter Schulze-Rohr machte sich vor allem als Hörspiel- und "Tatort"-Regisseur einen Namen. Die Fortsetzung setzt übrigens drei Jahre nach den Ereignissen des ersten Teils ein.