Seit ihr Vater in Amerika sein Glück zu finden versucht, lebt die neunjährige Pauline mit ihrer Mutter Anna allein. Doch sobald Anna ihren festen Freunden von ihrer Tochter erzählt, ergreifen diese die Flucht. Diesmal meint Anna in Pit einen einfühlsamen, verständnisvollen Mann gefunden zu haben. Doch auch er sucht bald das Weite. Allerdings hat er die Rechnung ohne Pauline gemacht. Denn die ist sauer und schüttet Cola in den Tank seines Motorrads. Dies hat prompt einen Unfall zur Folge...

Ex-Schauspielerin Andrea Katzenberger inszenierte mit dieser sensibel erzählten Geschichte ihr Langfilmdebüt. Allerdings lässt auch sie es zu häufig an Stringenz fehlen. So schleichen sich doch einige Längen ein, gegen die die guten Darsteller aber gekonnt anspielen.