Nach der Beisetzung des ermordeten Bürgerrechtlers Martin Luther King besuchen der farbige Reverend Tom Hayward und seine Frau Minnie ihre im Süden der USA gelegene Heimatstadt Carthage, ein von einer schwarzen Mehrheit bevölkertes, aber von der reichen weißen Familie Tayman beherrschtes Städtchen. Als er Zeuge wird, wie die Belästigung einer jungen Schwarzen durch einen weißen Polizisten von Seiten des Staatsanwalts Marvin Tayman ungeahndet bleibt, fordert der Bürgerrechtler Hayward die schwarzen Bürger auf, sich nicht länger die Arroganz der weißen Minderheit gefallen zu lassen.

"Der schwarze Sheriff" wurde in England produziert und 1978 im Ersten Programm der BBC ausgestrahlt. Der Film basiert auf tatsächlichen Begebenheiten. Mitte der Sechzigerjahre wurde im Süden der USA Thomas E. Gilmore zum ersten farbigen Sheriff gewählt