Alvar Nuñez, genannt Cabeza de Vaca, Schatzmeister des spanischen Königs Carlos V., schifft sich 1528 mit über 500 Männern auf "La Florida" zur schicksalhaften Expedition unter Pánfilo de Narváez ein. Von Hunger, Tod und Krankheit dezimiert, erreicht die Expedition schließlich die Küste von Louisiana, wo sie nach ihrer Landung von Indianern überfallen werden. Nur eine Handvoll überlebt: Alvar, Dorantes, Castillo und der maurische Sklave Estebanico. Cabeza de Vaca wird von den Indianern gefangen genommen und endet als Sklave eines Medizinmannes...

Dieser mexikanische Film bietet einen ungewöhnlichen Einblick in die Geschichte Amerikas. Denn hier wird am Beispiel einer Person der Wandel vom Konquistadoren zum Indianerfreund geschildert. Allerdings dürfte von der grandiosen Farbdramaturgie im Fernsehen nicht viel zu erkennen sein. Trotzdem ist dies ein faszinierender Blick auf eine hierzulande fast völlig unbekannte Kultur.