Nein, es geht nicht um einen Futternapf oder einen Napfkuchen! Der Napf ist der höchste Berggipfel des Napfberglandes und liegt mitten in der Schweiz nahe der Grenze zwischen den Kantonen Bern und Luzern. Hier sind unter anderem 50 Bergbauernkinder zuhause, die zwischen Schule und ihren kleineren Aufgaben auf den elterlichen Bauernhöfen ein Leben auf Sommerwiesen, mitten in traumhaft schöner Natur, mit Volkstanz und Blasmusik genießen ...

Filmemacherin und Schriftstellerin Alice Schmid hat die Kinder aus der Gemeinde Romoos ein Jahr lang, vom Winteranfang bis zum Herbstende, mit ihrer Kamera begleitet. Schon frühmorgens ist sie gemeinsam mit ihnen durch den hohen Schnee zur Dorfschule gestiefelt, hat ihnen beim Viehtreiben und beim Zäune flicken zugeschaut und war dabei, wenn die Kinder bei der Ernte geholfen haben. Das Ergebnis: Eine Dokumentations, die auf idyllische Art und Weise einen Blick auf Heimat und Kindheit wirft, dabei jedoch zu unkritisch bleibt.



Foto: MFA+