Vier Freunde treffen sich zu einem feuchtfröhlichen Kegelabend in einer Gaststätte. Sie beobachten, wie ein Gast versucht, mit der bildhübschen Ines Harding ins Gespräch zu kommen. Als es ihm nicht gelingt, verläßt er das Lokal. Unmittelbar danach will auch Ines gehen. Aber einer der Kegelbrüder stellt sich dem Mädchen in den Weg. Derb und übermütig zerrt er Ines an den Tisch der Runde. Als sie sich endlich befreien kann, ist ihr der letzte Bus vor der Nase davongefahren. Ines hat Glück: Ihr abgewiesener Verehrer, der eben seinen Wagen gestartet hat, nimmt sie mit. Auch die Kegelrunde zahlt, und die ziemlich angetrunkenen Männer machen sich auf den Heimweg.Am nächsten Morgen wird Ines Harding ermordet in einem nahegelegenen Waldstück aufgefunden. Die Männer vom K3 beginnen unverzüglich mit der Fahndung nach dem unbekannten Kneipengast, der an Ines Harding so interessiert gewesen ist. Nach den Angaben des Wirtes und der Kegelrunde entsteht ein Phantombild. Als Otsche Sailer, ein inhaftierter Mädchenmörder, nicht aus dem Hafturlaub zurückkehrt, ist er der Hauptverdächtige. Nach und nach stellen sich aber auch die Aussagen der Kegel- brüder in vielen Punkten als ungenau oder falsch heraus. Liegt das nur am Alkohol, oder hat einer der vier Freunde etwas zu verbergen? Für die Männer vom K3 - beginnen schwierige Ermittlungen.