Carla Behle ist die Chefin eines Hamburger Traditionsunternehmens. Sie leitet eine seit Generationen in Familienbesitz befindliche Festmacherfirma im Hafen. Nach der Scheidung von Herbert Lindemann ist sie allein verantwortlich für das Wohl des Unternehmens und die Arbeitsplätze ihrer Mitarbeiter. Auch wenn es für Carla nicht immer leicht ist, sich in einer harten Männerwelt zu behaupten, läßt sie sich vor ihren Leuten keine Schwächen anmerken. Höchstens ihr Sohn Mark erfährt gelegentlich von den Sorgen der Mutter: Es wird immer schwieriger, sich gegen die wachsende Konkurrenz durchzusetzen. Mehr und mehr gerät Carla mit ihrem Familienbetrieb in die wirtschaftliche Krise. Als dann auch noch einer ihrer besten Festmacher tot aufgefunden wird, drohen ihr die Probleme über den Kopf zu wachsen. Was zunächst wie ein Unglücksfall aussieht, stellt sich für "Die Männer vom K3" bald als Mord heraus. Um die Ermittlungen voranzutreiben, wird Tommy Beyer in die verschworene Festmachergemeinschaft der Familie Behle eingeschleust. Beyer macht sofort einige ungewöhnliche Entdeckungen...