Die aufwühlende Geschichte mehrerer Jungens, die in einem kanadischen, katholisch geführten Waisenhaus in den 70er Jahren über lange Zeit hinweg sexuell missbraucht werden. Die Kinder wissen schon, was ihnen blüht, wenn sie ins Zimmer von Waisenhausleiter Bruder Lavin zitiert werden...

Diese authentische Geschichte wurde zu Recht mehrfach preisgekrönt. Zunächst durfte der TV-Film in Kanada nicht gezeigt werden, da noch ein Prozess gegen andere Täter (ebenfalls Mönche) lief. Hier kann man sich der Meinung der Jury von Banff/CDN, wo der Film den Preis als bestes TV-Programm des Jahres erhielt nur anschließen: "Selten wurde ein so heikles Thema mit so großer Sorgfalt, Integrität und Verantwortungsbewusstsein behandelt."