Die hübsche Lili Steiner soll ihren Chef auf eine Geschäftsreise nach Madrid begleiten. Binnen kürzester Zeit ist das Chaos perfekt: Lilis Chef umwirbt sie, Lili selbst verliebt sich in einen TV-Sprecher und dann wird sie auch noch für einen Vamp gehalten ..

Regisseur Ladislao Vajda, der fünf Jahre zuvor mit "Es geschah am helllichten Tag" einen Klassiker des Deutschen Nachkriegskinos ablieferte, drehte diesen simplen wie biederen Spaß, in dem Liselotte Pulver im wahrsten Sinne des Wortes "vom Leder ziehen" darf. Denn die Szenen, in denen die sich in einen vielen zu kurzen und zu kleinen Lederrock zwängt und damit den Männern den Kopf verdreht, sind noch die spannendsten. Sonst passiert nicht viel außer allerlei Liebelei. Leder- und Liselotte-Pulver-Fans dürfte dies jedoch nicht davon abhalten, sich den selten ausgestrahlten Film anzuschauen.

Foto: BR/Kineos