Elling und Kjell Bjarne (Sven Nordin, Foto) sind Zimmergenossen in einer psychiatrischen Anstalt. Da sich die beiden recht ordentlich verhalten, sollen sie im Zuge einer Resozialisierung gemeinsam eine ganz normale Mietswohnung beziehen und sich dann selbst ohne Hilfe durchs Leben schlagen. Doch das ist gerade für das Muttersöhnchen Elling nicht einfach. Erst als er sein Talent als Underground-Dichter entdeckt, findet er auch Wege in die "normale" Welt, während Kjell Bjarne eigentlich nur Sex im Kopf hat...

Dieser witzig-skurrile Streifen des Norwegers Petter Næss überrascht nicht nur durch seine gradlinige, überaus amüsante Geschichte um zwei liebenswerte Außenseiter, sondern auch durch seine genau Beobachtungsgabe. Der Film war zu Recht als bester nicht englischsprachiger Film für den Oscar 2002 nominiert. Ein optimaler Spaß!

Foto: Arsenal (Central)