Carlo erhält ein verlockendes Jobangebot in Berlin. Nach reiflicher Überlegung beschließt er mit seiner Frau Tina, diese Chance zu nutzen. Mit gemischten Gefühlen bricht ein Teil der Familie auf, um in der Hauptstadt neu anzufangen. Die beiden Söhne Sven und Nico bleiben vorerst in Regensburg. Oma Marianne fühlt sich zu alt für einen Umzug in die Metropole, sie verkauft ihr geliebtes Haus und geht in eine Seniorenresidenz. Dort hält sie es aber nicht lange aus. Zusammen mit Sven, der Liebeskummer hat, und Nico, der im Internat keine Freunde findet, kommt Marianne nach. Doch die Berliner Luft ist für die Sonnenfelds gewöhnungsbedürftig.