Im Jahre 2065 ist die Erde ein Wüstenplanet, der von seltsamen außerirdischen Schatten-Invasoren kontrolliert wird. Die Schattengestalten scheinen die Energie getöteter Menschen als Nahrung zu benötigen. Deshalb will sie wohl ein agressiver General dem Erdboden gleichmachen. Doch die bedrohliche Superwaffe, die der General dazu zum Einsatz bringen will, könnte auch die Menschheit vernichten. So suchen die Ärztin Aki und ihr väterlicher Mentor Dr. Sid nach einer anderen Lösung. Sie glauben, dass nur Gaia, die Seele der Erde, den Planeten retten kann ...

Dieser Film entstand komplett am Computer und überrascht mit vielen realistisch wirkenden Sequenzen. Doch die Story besteht leider oftmals aus zu verquaster Esoterik-Sciencefiction, in der die Gaia-Idee zum tumbem Action-Background verkommt. Hier merkt man mal wieder allzu deutlich, dass das gleichnamige, alberne Videospiel als Vorlage diente.

Foto: Columbia