Er verreist nach Mexiko, zum Sterben, sie nach Indien, zum Gebären. Sie wissen nicht voneinander, doch für den Zuschauer schliessen sich in diesem Filmessay zwei konträre Geschichten zu einem Kreis.