New York der Gegenwart: Der Präsident der Denmark Corporation ist tot und sein Bruder Claudius übernimmt die Firma, obwohl er mit dem Tod in Verbindung gebracht wird. Dann heiratet er auch noch seine Schwägerin Gertrude. Deren Sohn Hamlet will daraufhin den Tod des Vaters rächen. So nehmen eine Reihe mörderischer Intrigen ihren blutigen Lauf ...

"Nadja"-Regisseur Michael Almereyda lehrt uns in dieser modern-aufgemotzten Variante des klassischen Shakespeare-Dramas in jeder Hinsicht das Fürchten: chargierende Darsteller, eine unpassende Sprache und auf Schick getrimmtes Outfit nerven hier bis zur Übelkeitsgrenze. Bei dieser fies-kommerziellen Version hatte der Regisseur wohl den finanziellen Erfolg von Baz Luhrmans "William Shakespeares Romeo & Julia" im Auge. Doch weit gefehlt: Trotz eines beachtlichen Staraufgebots ging dieses Experiment voll in die Hose.

Foto: Arthaus