Die junge Zooni Ali Beg ist blind und lebt mit ihren Eltern in Kaschmir. Als sie zum ersten Mal allein nach Delhi aufbrechen möchte, gibt ihr Vater Zulfikar folgenden Gedanken mit: Es sei einfach, zwischen Gut und Böse zu wählen, sagt er - was jedoch das Leben ausmache, sei die Entscheidung zwischen zwei guten Dingen für das Bessere oder zwischen zwei Übeln für das Kleinere. Mit diesem Ratschlag im Gepäck tritt Zooni die Reise nach Delhi an und lernt dort bald den Stadtführer Rehan Khan kennen. Der Charmeur ist auf Anhieb von ihr bezaubert - und auch Zooni fühlt sich zu ihm hingezogen. Schließlich bringt Rehan seine neue Liebe in eine Augenklinik, die Ärzte sollen ihr helfen, wieder zu sehen. Doch die Liebe der beiden steht unter keinem guten Stern ...

Regisseur Kunal Kohli drehte diese schmalzige Bollywood-Drama mit aufwändigen Tanz- und Gesangsszenen. In der weiblichen Hauptrolle der Zooni ist die schöne Inderin Kajol ("In guten wie in schweren Tagen") zu sehen, Aamir Khan ("Rang De Basanti") spielt in diesem Mix aus Action-, Musik- und Liebesfilm den Stadtführer Rehan, der erst nach Jahren durch einen Zufall erneut seine große Liebe trifft. Das alles ist zwar mit großem Aufwand gedreht, doch Kunal Kohli hat einfach zu unterschiedliche Themen verarbeitet. Hier wäre weniger eindeutig mehr gewesen! Produziert wurde das Ganze übrigens von dem berühmten Regisseur, Drehbuchautor und Produzenten Yash Chopra ("Veer-Zaara - Die Legende einer Liebe") sowie seinem Sohn Adita ("Rab Ne Bana Di Jodi").

Foto: ZDF/Rapid Eye Movies/Ravi K. Chandran