Um die Schraubenfabrik von Familien-Patriarch Karl Maillinger steht es nicht besonders gut, denn dem Unternehmen, dass Sohn Vince führt, droht die Insolvenz. Doch das ist nicht das einige Problem, dass Maillinger hat. Eigentlich wollte er mit der Großfamilie in seiner Jahdhütte die Hochzeit mit Haushälterin Dina feiern. Doch kurz vor der Hochzeit bittet er seine Tochter Anna, das Fest abzublasen, da er sich von seiner Zukünftigen trennen will. Als schließlich auch noch seine alter Freund Archie stirbt, hat das weitere Verwicklungen zur Folge ...

2009 drehte Rainer Kaufmann nach dem Buch von Kathrin Richter und Jürgen Schlagenhof die reichlich übertriebene und deshalb unglaubwürdige Familienkomödie "Das Beste kommt erst". Drei Jahre später tauchte der Regisseur mit nahezu identischer Besetzung wieder in den Kosmos der Großfamilie ein. Doch auch dieses Mal kommt der Spaß zu aufgesetzt und grell-überzogen daher. Da können auch die prominenten Darsteller und die erneut in wunderbaren Bildern eingefangene Berglandschaft nicht viel retten.

Foto: ZDF/Christian Hartmann